Zwiefalten Zwei Straftäter aus Psychiatrie geflohen

Von dpa/lsw 

Zwei Straftäter sind am Montag aus dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefalten (Kreis Reutlingen) geflohen. Die beiden Männer waren wegen Eigentums- und Drogendelikten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden.

Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild.Foto: dpa

Zwiefalten - Zwei Straftäter sind am Montag aus dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefalten (Kreis Reutlingen) geflohen. Die Männer hatten laut Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei in der Nacht eine Tür aufgebrochen, eine Panzerglasscheibe durchschlagen und sich aus dem zweiten Stock abgeseilt.

Die beiden aus dem Raum Ulm stammenden Straftäter im Alter von 29 und 34 Jahren waren wegen Eigentums- und Drogendelikten zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Eine Fahndung, an der sich auch ein Hubschrauber der Polizei beteiligte, sei zunächst ohne Ergebnis verlaufen, teilten die Behörden mit.

  Artikel teilen
3 KommentareKommentar schreiben

Wie ist ...: ... es eigentlich für einen Insassen möglich, eine Panzerglasscheibe (sic!) zu durchschlagen? Ohne robuste Hilfsmittel geht das wohl kaum - also wurde hier wohl gepennt, denn entweder lag solches Material dort unbeaufsichtigt herum oder die Insassen wurden nicht sorgfältig genug kontrolliert. Ein weiteres Zeichen dafür, daß der US-amerikanische Supermax-Standard für die Verwahrung auch bei uns dringend eingeführt werden muß - zum Schutze der Bürger!

Wo bleibt da der Bürgerschutz?: Wie sehen denn die Brüder aus, die so gefährlich für uns sind? Was für ein toller Schutz für den unbescholtenen Bürger, der ahnungslos auf der Straße solchen in die Arme laufen kann!

psychiatrie: wieso saßen die denn in der psychiatrie, dachte diebe (und z.t. junkies kommen bei uns in den knast?

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.