Glasers Kristallkugel
 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelSofortness
Sofortness

Kein Ladenschluß, keine Sperrstunde, kein Programmende: Das Netz verwandelt sich in etwas, das überall und immer da ist – augenblicklich. Daran sind auch die sozialen Netzwerke Schuld.

 
Das technologische Chamäleon
Peter Glaser blickt in die KristallkugelTelefone und so

Vormals monofunktionale Technologien laden sich mit immer neuen Funktionen auf. Das Telefon zum Beispiel: Da geht es schon längst nicht mehr bloß ums Telefonieren. Vor allem in der Zukunft, schreibt Peter Glaser.  

 
Revolutionäre Stoffe
Peter Glaser blickt in die KristallkugelRevolutionäre Stoffe

Innovative Materialien und intelligente Oberflächen könnten die Industrieproduktion und unseren Alltag in Zukunft verändern. Eine in den USA erfundene elektronische Tapete verspricht nichts Geringeres als die interaktive Steuerung aller Haushaltsgeräte.

 

 
Ein Brief an die Zukunft
Peter Glaser blickt in die KristallkugelEin Brief an die Zukunft

Im Jahr 1988 wurde der Schriftsteller Kurt Vonnegut gebeten, einen Brief an die Menschen in 100 Jahren zu verfassen. Schon ein Vierteljahrhundert später lohnt es sich, einen Blick auf seine deutlich formulierten Ratschläge zu werfen.

 

 
Es hat sich ausgesammelt!
Peter Glaser blickt in die KristallkugelEs hat sich ausgesammelt!

Der gezackte Rand der Welt: Briefmarkensammler sehen durch die digitalisierte Kommunikation einer düsteren Zukunft entgegen. Wer braucht im Zeitalter von E-Mail, SMS und Whatsapp noch Briefmarken?

 
Das magische Jahr 2000
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDas magische Jahr 2000

Fliegende Transportkapseln, Panzerhüte und Marskolonien: Ginge es nach den Zukunftsfantasien der 60er Jahre, wäre das Genannte heute unverzichtbar in unserem Alltag. Ein Rückblick in die Zukunft.

 
Das Endo ist nah!
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDas Endo ist nah!

Technische Einblicke in den Körper werden modisch: Die Beauty-Endoskope kommen - und zeigen alles, was sich in Mund, Nase oder Ohren des Anwenders so tut. Diese rätselhaft tiefgehende Lust, sich zu entblößen, ist schon erstaunlich.

 
Hochleistungsdenken im Thinkness-Center
Peter Glaser blickt in die KristallkugelHochleistungsdenken im Thinkness-Center

Was wäre, wenn wir unsere Geräte mit Gedankenkraft steuern könnten? Ein kleines Zukunftsszenario.

 
Zauberei!
Peter Glaser blickt in die KristallkugelEine Handbewegung und es geschieht

Künftig können wir uns wieder auf das Wesentliche konzentrieren: Die digitale Welt wird magisch. Lästige Hardware verschwindet einfach, ist sich StZ-Kolumnist Peter Glaser sicher.

 

 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelBringbots und Leitungsparasiten

Was wäre, wenn jeder seine eigenen Drohnen hätte? Ein freischwebendes Zukunftsszenario.

 

 
Die Zukunft des Hupens
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDie Zukunft des Hupens

Die Zukunft des Automobils rollt in Gestalt fahrerloser Fahrzeuge bereits testweise über unsere Straßen. Da stellen sich wichtige Fragen, zum Beispiel: Wie sieht die Zukunft des Hupens aus? Eine kleine Geschichte des Verkehrslärms und der Versuche, ihn zu verringern.

 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelAls die Zukunft auf dem Spiel stand

Bereits Anfang der Siebzigerjahre gab es ein Bewußtsein darüber, dass die Zukunft einer vernetzten Welt vom Vertrauen in die Privatsphäre und die Sicherheit des Netzes abhängt – ehe das Netz, wie wir es heute kennen, überhaupt existierte.

 

 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelÄhnlich wie eine Zeitreise

[1] Wie geht es weiter mit dem Web? Die digitale Welt wird immer mehr zur Jetzt-Sofort-Alles-Maschine. Das bringt viele Vorteile, aber ebnet auch neuen Fehlern den Weg.

 
Die merkwürdigsten Gadgets aller Zeiten
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDie skurrilsten Gadgets aller Zeiten

 Was sich an einem Ding futuristisch anfühlt, kann sich schnell ändern. StZ-Kolumnist Peter Glaser wirft einen Blick auf die merkwürdigsten Technik-Spielzeuge der vergangenen Jahre.

 

 
Pseudosteak und Langeweile
Peter Glaser blickt in die KristallkugelPseudosteak und Langeweile

Anläßlich der Weltausstellung 1964 in New York schrieb der SF-Autor Isaac Asimov auf, wie er sich einen Besuch auf einer solchen Ausstellung 50 Jahre in der Zukunft vorstellte – im Jahr 2014.

 

 
Die neue Weltordnung
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDie neue Weltordnung

Das Netz ist einen gigantische Ent-Ordnungsmaschine. Wie aber sehen die neuen Ordnungen aus? Und was tun gegen zu viel gutes Material?

 

 
Das Morgen von Gestern
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDas Morgen von Gestern

Um mit Schwung in ein neues Jahr hinauszublicken, nehmen wir erst einmal Anlauf: 100 Jahre Zukunftsvisionen im Schnelldurchlauf  

 

 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDas industrielle Perpetuum Mobile

Das Ende der Arbeiter: Was wäre eigentlich, wenn Roboter sich selber bauen könnten? Ein Zukunftsszenario.  

 

 
Peter Glaser blickt in die KristallkugelFragwürdige Ansichten über das Kommende

Flugzeuge sind wertlos für den militärischen Einsatz? Die E-Mail ist ein unverkäufliches Produkt? Und Online-Shopping wird sich niemals durchsetzen? Nicht immer lagen Picasso, Churchill und Goethe richtig mit ihren Prognosen.

 
Die Spiele gehen weiter
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDie Spiele gehen weiter

Von Highspeed-Trading bis Facebooks Edge-Rank: Comuptergesteuerte Algorithmen bestimmen unseren Alltag. Wird der Mensch dadurch zunehmend ersetzbar?

 
Die Telekinesen kommen
Peter Glaser blickt in die KristallkugelDie Telekinesen kommen

Wenn die Gegenwart immer mehr dem ähnelt, was vor ein paar Jahren noch pure Science Fiction war, was hält dann die Zukunft noch bereit?