Open VVS Day

Die Stuttgarter Zeitung und der VVS laden am 16. Mai zum Open VVS Day ein.
Mithilfe von Daten, die vom VVS zur Verfügung gestellt werden, entwickeln Open-Data-Experten, Programmierer, VVS-Nutzer und Webdesigner gemeinsam Ideen und Werkzeuge, um den öffentlichen Nahverkehr in der Region Stuttgart und die Information für Fahrgäste zu verbessern.

 

Was ist der Open VVS Day?

Mithilfe von Daten, die vom VVS zur Verfügung gestellt werden, entwickeln Open-Data-Experten, Programmierer, VVS-Nutzer und Webdesigner gemeinsam Ideen und Werkzeuge, um den öffentlichen Nahverkehr in der Region Stuttgart und die Information für Fahrgäste zu verbessern.

Die Veranstaltung findet in der Redaktion der Stuttgarter Zeitung statt, 25 Teilnehmer können mit dabei sein. Bewerben können sich nicht nur Programmierer oder Webentwickler, sondern auch Fahrgäste, die sich intensiv mit dem VVS-Auskunftssystem auseinandersetzen wollen. Außerdem sind Datenexperten vom VVS, StZ-Redakteure sowie Open-Data-Fachleute dabei.

Nach kurzen Impulsreferaten zu offenen Verkehrsdaten, VVS-Fahrgastinformation und der Berichterstattung über „S-Bahn-Chaos“ und Co. finden sich Arbeitsgruppen zusammen, um Ideen oder Software für eine datenbasierte Verbesserung des VVS zu entwickeln. Eine Jury bewertet am Ende des Open VVS Day die Ergebnisse.

Die Teilnahme ist kostenlos, Verpflegung inklusive. Der VVS unterstützt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

 
 

Der Ablauf

Der Open VVS Day findet am 16. Mai 2015 in der Redaktion der Stuttgarter Zeitung, Plieninger Straße 150, 70567 Stuttgart statt

9.30 Uhr Registrieren
10.00 Uhr Keynotes Volker Torlach / Heinz-Dieter Oldenbuerger (VVS Fahrgastinformationen), Jan Georg Plavec (Stuttgarter Zeitung),
Stefan Kaufmann (Experte für offene Verkehrsdaten)
10.30 Uhr Ideen sammeln, Gruppen bilden
11.30 Uhr Beginn Arbeitsgruppen
19.30 Uhr Präsentation für Jury
  anschließend open end Programmieren

Die Teilnahme ist kostenlos. Für W-Lan und reichlich Verpflegung ist vor Ort gesorgt. Der VVS unterstützt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

 
 

Vorbereitung

Damit wir beim Open VVS Day mehr über unsere eigenen Ideen als über Datenschnittstellen diskutieren, haben wir einige Links und Dokumentationen zur Vorbereitung gesammelt. Das Github Repository enthält unter anderem eine Dokumentation der Schnittstelle, mit der wir auf die Fahrtinformationen des VVS zugreifen können. Dokumentation auf Github »

Weitere nützliche Links haben wir im Pad gesammelt. In dem Pad können vorab Fragen geklärt und Ideen ausgetauscht werden.

Das Thema öffentlicher Nahverkehr haben wir unter anderem deshalb gewählt, weil es zu den meistdiskutierten in der Region Stuttgart gehört. Insbesondere die technischen Probleme und in der Folge Verspätungen bei der S-Bahn sowie die Informationsmöglichkeiten für Fahrgäste sind als Baustellen erkannt.

Die Stuttgarter Zeitung hat zu diesen Themen bereits zahlreiche Berichte veröffentlicht, außerdem bieten der VVS selbst sowie andere Seiten Informationsmöglichkeiten. Hier zeigen wir euch - auch zur Vorbereitung und als Anregung - eine kleine Auswahl:

S-Bahn-Chaos Informationsangebote Wo der Schuh sonst drückt
  • Auch defekte Rolltreppen sind ein Ärgernis zum Artikel »
  • An dieser Stelle folgen noch weitere Berichte, die in Zusammenarbeit mit der Lokalredaktion erstellt werden.
 
 

Anmeldung

Hier könnt ihr euch für den Open VVS Day anmelden. Bitte gebt auch an, welche Ideen oder Fähigkeiten ihr einbringen könnt, also ob ihr z.B. Webentwickler, Coder oder VVS-Fahrgäste seid. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 25 begrenzt; wir achten auf eine ausgewogene Mischung der Teilnehmer.

Die Teilnahme ist kostenlos. Für W-Lan und reichlich Verpflegung ist vor Ort gesorgt. Der VVS unterstützt die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.


Bei Rückfragen steht Jan Georg Plavec, Onlineredakteur der Stuttgarter Zeitung,
zur Verfügung: Tel. 0711 7205 1353, Mail j.plavec@stz.zgs.de