6 Fotos
Arbeiten am Bahnhofstrog unterbrochen
Stuttgart 21Arbeiten der Bahn müssen ruhen

[34] Die Grabungen am Hauptbahnhof sind für Stuttgart von hoher Bedeutung – die Arbeiten der Bahn ruhen deshalb insgesamt mindestens fünf Wochen lang. Neben römischen Brennöfen wurden nun auch Überreste alamannischer Häuser entdeckt.

 
S-Bahn: nur noch drei Sekunden Puffer?
Gutachten zur FildertrasseZweifel an der Pünktlichkeit

[63] Unter dem für Stuttgart 21 geplanten Flughafenbahnhof und der von S-Bahn, ICE und Regionalzügen gemeinsam genutzten Fildertrasse könnte der Nahverkehr leiden – das haben Gutachter in einer Betriebssimulation festgestellt.

 
In Stuttgart geht die S-Bahn vor
Kommentar zum Stuttgarter NahverkehrIn Stuttgart geht die S-Bahn vor

[30] Für die Wirtschaftsregion Stuttgart mit ihren auf die S-Bahn angewiesenen Pendlern geht der Nahverkehr vor. Die Projektpartner von Stuttgart 21 sollten deshalb über Trassenvarianten auf den Fildern nachdenken. Ein Kommentar von Sascha Schmierer.

 
Für die Bahn zählt nur das eigene Modell
Stuttgart-21-FildertrasseFür Bahn zählt nur das eigene Modell

[43] Bei der Erörterungsverhandlung zur Fildertrasse von Stuttgart 21 steht eine bereits 2002 vorgelegte Variante im Mittelpunkt. Alle anderen Lösungsmöglichkeiten wurden verworfen – allein die Bahn versenkte 40 Vorschläge im Papierkorb.

 
Gutachter befürchten massive Verspätungen
Fildertrasse für Stuttgart 21Gutachter befürchten Verspätungen

[41] Laut einer von der Stadt Leinfelden-Echterdingen in Auftrag gegebenen Studie wird unter den Plänen für Stuttgart 21 nicht nur der Nahverkehr auf den Fildern leiden. Auch ICE und Regionalexpress sind offenbar betroffen.

 
37 Fotos
Zeuge beschreibt den Polizeichef als „sprachlos“
Wasserwerfer-Prozess in StuttgartPolizeichef sei „sprachlos“ gewesen

[39] Der Wasserwerferprozess geht weiter: am Mittwoch ist in Stuttgart ein Polizeioberrat zu den Geschehnissen am 30. September 2010 im Schlossgarten befragt worden. Er machte Angaben, obwohl er eigentlich nicht dazu verpflichtet war.

 
Nächste Hürde für Stuttgart 21 steht auf den Fildern
Planfeststellung für Stuttgart 21Nächste Hürde steht auf den Fildern

[11] Die Erörterungsverhandlung über den Filderabschnitt wird wohl die letzte große planungsrechtliche Auseinandersetzung um das Gesamtprojekt Stuttgart 21 werden. In der Erörterung kommt das Projekt nochmals auf den Prüfstand – und damit auch der Zeitplan.

 
Das Gepäck wird zur Last
Umfrage zum Bahnhof in StuttgartDas Gepäck wird zur Last

[43] Die neue Wegführung am Stuttgarter Hauptbahnhof stellt viele Reisende vor Probleme. Trotz guter Beschilderung sind nicht alle Reisenden zufrieden mit der neuen Wegführung. Wir haben uns bei den Passanten am Bahnhof umgehört.

 
Wo, bitte, geht’s hier zum ICE?
Ortsbesuch im Stuttgarter HauptbahnhofWo, bitte, geht’s zum ICE?

[53] Wer nicht täglich als Pendler im Stuttgarter Hauptahnhof unterwegs ist, kann durch die Baustellensituation schon mal den Überblick verlieren. Unserem Autor Sascha Schmierer jedenfalls kommen Zweifel, ob er der Welt der Verkehrsstrategen gewachsen ist.

 
Was halten Sie von der neuen Wegführung?
Stuttgarter HauptbahnhofWas halten Sie von der Wegführung?

[27] Wegen der Bauarbeiten zu Stuttgart 21 hat sich die Wegführung am Hauptbahnhof geändert. Der Bahnhofsmanager, der Fahrgastverband Pro Bahn und die Leiterin der Bahnhofsmission sagen uns, was sie von den Veränderungen halten.

 
6 Fotos
„Wir erwarten noch mehr Römerfunde“
Interview zu S-21-Baustellen-Funde„Wir erwarten mehr Römerfunde“

[17] Exklusiv Professor Claus Wolf, der oberste Denkmalschützer im Land, enthüllt im StZ-Interview erste Details über die Funde auf der S-21-Baustelle: "Die Überreste der Brennöfen stammen vermutlich aus der Römerzeit". Doch es gibt noch weitere Erklärungen.

 
Bewährte Doppelspitze soll Erörterung  zu S 21 leiten
Stuttgart 21Doppelspitze soll Erörterungen leiten

[36] Sie gelten als ideale Besetzung: Die Fachbeamten Gertrud Bühler und Michael Trippen übernehmen bei den Diskussionen um den Abschnitt 1.3 die Regie. Rund 5500 Einwendungen zur Fildertrasse und der künftigen Flughafen-Anbindung sind auf ihrem Schreibtisch gelandet.

 
Polizist berichtet vom Chaos im Park
WasserwerferprozessPolizist berichtet vom Chaos im Park

[66] Im Verfahren gegen zwei Polizeibeamte wegen des Wasserwerfereinsatzes am 30. September 2010 kommen immer wieder ähnliche Aussagen von Polizisten: Der Einsatz sei schlecht koordiniert gewesen. Das sagte am Mittwoch auch ein Kommandant eines der Wasserwerfer, der wegen der Geschehnisse bereits vorbestraft ist.

 
Vorgaben offenbar eher schwammig
Wasserwerfer-ProzessVorgaben offenbar eher schwammig

[7] Im Prozess um den Schlossgarten-Einsatz am 30. September 2010 schildert der Kommandant eines Wasserwerfers, wie chaotisch der Einsatz gelaufen sei. Wie er das Wasser auf die Demonstranten richten sollte - als harten Strahl oder als leichten Regen - darüber habe es keine Vorgaben gegeben.

 
Thema Lärm zum Auftakt
Stuttgart 21Thema Lärm zum Auftakt

Das Regierungspräsidium legt den geplanten Ablauf für die Erörterungen auf den Fildern vor. Als erster Punkt werden die Fragen nach dem Lärm durch die Bauarbeiten diskutiert. Danach geht es auch um die Auswirkungen auf die Natur.

 
Vorerst kein zweiter Test  im Wasserstreit
Stuttgart 21Vorerst kein zweiter Test im Wasserstreit

[69] Die Bahn will das Wasser in den blauen Rohren nicht von der Landesanstalt prüfen lassen. Mit der Ankündigung stellt sich die Bahn gegen einen Vorstoß von Landesumweltminister Franz Untersteller (Grüne).

 
30 Fotos
Eine politische Kastanie mit Widerhaken
Symposium mit S-21-BäumenEine politische Kastanie

[2] Elf Künstler schaffen bei einem Symposium im Stuttgarter Norden Kunst aus Bäumen, die dem S-21-Großprojekt weichen mussten. Doch nicht jeder Bildhauer will daraus eine politische Aktion machen.

 
Land schlägt unabhängige Untersuchung vor
S 21-GrundwassermanagementLand schlägt unabhängige Untersuchung vor

[44] Exklusiv Die Landespolitik schaltet sich in den „Rostwasser“-Streit bei Stuttgart 21 ein. Das Umweltministerium regt an, die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz in die Kontrolle des Wassers in den Rohren des Grundwassermanagements miteinzubinden. Die Bahn ist dazu nicht verpflichtet.

 
Demonstranten begleiten Stippvisite im Schlossgarten
Wasserwerfer-Prozess in StuttgartVerhandlungstermin im Schlossgarten

[23] Die Verfahrensbeteiligten im Wasserwerferprozess haben sich am Mittwoch im Schlossgarten getroffen. Sie nahmen die Stelle in Augenschein, von der aus die angeklagten Polizeibeamten den Wasserwerfereinsatz gesehen haben.

 
S21: Der Oberkommissar schweigt
Wasserwerfer-ProzessS21: Oberkommissar schweigt

[109] Der Wasserwerfer-Prozess vor dem Stuttgarter Landgericht kommt nicht voran. Ein Oberkommissar, der mehr Licht ins Dunkel bringen könnte, schweigt. Doch die nächsten Zeugen sind bereits geladen.

 
 
Anzeige