BoschRobert Bosch GmbH

Das inzwischen internationale Unternehmen Bosch hat weltweit ca. 300.000 Mitarbeiter. Allein in Deutschland hat Bosch 80 Standorte. Bekannt ist das Unternehmen als weltweit größter Automobilzulieferer und Verpackungsmaschinenhersteller. Die Unternehmensbereiche teilen sich in Kraftfahrzeugtechnik, Gebrauchsgüter und Gebäudetechnik und Industrietechnik. Baden-Württemberg und vor allem Stuttgart als Gründungsort und Region mit vielen Hochtechnologie- und Zukunftsbranchen sind für das Unternehmen wichtige Vertriebs- und Produktionsorte. Aktuelle Nachrichten lesen Sie in unserer Themenübersicht zu Bosch.

 
Diskutieren, Flanieren, Probieren
Veranstaltungen in Bad CannstattDiskutieren, Flanieren, Probieren

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen – so könnte das Motto dieser Woche lauten. Nachdem wir uns Gedanken über die Erhaltung des Wirtschaftsstandorts Stuttgart gemacht haben, können wir uns auf Musik und Wein am Wochenende freuen.

 
Bosch vereinbart Sozialplan
Ex-Solarstandort ArnstadtBosch vereinbart Sozialplan

Der Technologiekonzern Bosch hat sich mit dem Betriebsrat für die verbleibenden Mitarbeiter am ehemaligen Solarstandort Arnstadt auf einen Sozialplan geeinigt.

 
Bosch passt sich den Märkten an
ExportstrategieBosch passt sich den neuen Märkten an

Chinesen haben kleinere Hände – und brauchen deshalb kompaktere Elektrowerkzeuge. Dank solcher Anpassungen will der Werkzeugbereich von Bosch auch auf sich noch entwickelnden Märken wie China, Indien oder Brasilien expandieren.

 
Boardinghouse  für  Bosch-Mitarbeiter geplant
Güterbahnhof-Gelände FeuerbachBosch plant Gästehaus

Die Firma Bosch will auf dem früheren Güterbahnhof-Areal in der Nähe des Feuerbacher Stammsitzes an der Wernerstraße ein Gästehaus für auswärtige Beschäftigte bauen lassen. Eine baurechtliche Genehmigung liegt noch nicht vor.

 
Solarworld will mehr Marktmacht
Einstieg bei Bosch SolarSolarworld will mehr Marktmacht

Die Suche nach einem Interessenten für die fast neuen Fabriken von Bosch Solar in Arnstadt dauerte lange. Nun soll der Standort in Thüringen der gerade erst sanierten Solarworld AG zu neuer Größe verhelfen. Für Bosch war der Ausflug in die Branche ein Flop.

 
Einstieg von Solarworld verzögert sich
Bosch SolarEinstieg von Solarworld verzögert sich

Auf der Zielgeraden sei die Übernahme großer Teile des Solargeschäfts von Bosch durch die Bonner Solarworld AG, sagen Unternehmensvertreter. Doch der Deal braucht offenbar mehr Zeit als erwartet - in Arnstadt wird derzeit nicht produziert.

 
Bosch zahlt Steuern doppelt – und erhält nichts zurück
Bosch und Italiens FiskusDas Geld ist verloren

Global agierende Konzerne nutzen gerne alle steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten, um ihre Abgabenlast zu drücken. Bosch hat dabei jetzt Pech gehabt: Der Konzern hat 320 Millionen Euro Steuern doppelt gezahlt, in Deutschland und in Italien -  und keine Aussicht darauf, das zu viel gezahlte Geld zurückzuerhalten.

 
Apple siegt im Dauerstreit um Patente
Landgericht MannheimApple siegt im Streit um Patente

Das Landgericht Mannheim ist wieder einmal Schiedsrichter in einem milliardenschweren IT-Patentverfahren gewesen. Apple hat gegen die auf solche Verfahren spezialisierte deutsche Firma IPCom gewonnen – doch die will weiter um 1,6 Milliarden Euro kämpfen.

 
Das überwachte Auto
DatenschutzFürsorgliche Dauerüberwachung

[2] Von 2015 an sollen Autos in Europa mit einem so genannten eCall-System ausgerüstet sein. Der automatisierte Notruf meldet sich bei einem Unfall sofort und gibt den Standort durch. Was Leben retten kann, beunruhigt die Datenschützer.

 
„Wir sind auf das Wissen Älterer angewiesen“
Interview mit Christoph Kübel von Bosch„Sind auf das Wissen Älterer angewiesen“

[3] Bosch-Geschäftsführer Christoph Kübel kritisiert im StZ-Interview die Rente mit 63 als nicht finanzierbar. Der Zulieferer tue viel, um langjährige Beschäftigte körperlich und geistig fit zu halten.

 
Bosch gibt Aleo Solar in asiatische Hände
Ausstieg aus der FotovoltaikBosch gibt Aleo Solar in asiatische Hände

Mit dem Ausstieg bei dem Modulhersteller Aleo Solar ist der Rückzug von Bosch aus der Fotovoltaik fast abgeschlossen. Von den 730 Aleo-Mitarbeitern sollen nur rund 200 übernommen werden.

 
Teurer Versuch
Kommentar zu Bosch und Aleo SolarDas Ende des Ausflugs

Der Ausflug von Bosch in die Fotovoltaik ist vorbei: die Tochter Aleo Solar wird an asiatische Investoren verkauft. Die Mitarbeiter, die ihren Job verlieren, sind auch ein Opfer der Politik, meint Werner Ludwig.

 
Bosch-Tochter wird an asiatisches Konsortium verkauft
Aleo Solar AGBosch-Tochter wird nach Asien verkauft

Der kriselnde Solarmodulhersteller Aleo Solar, ein Bosch-Tochterunternehmen, wird zu wesentlichen Teilen an ein Konsortium in Taiwan, Japan und Hong Kong verkauft. Das teilt die Aleo Solar AG nun mit.

 
10 Fotos
Porsche ist die stärkste deutsche Marke
Umfrage des "Manager Magazins"Porsche ist stärkste deutsche Marke

Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche ist Deutschlands stärkste Marke. So sehen das zumindest 3000 Manager, die vom "Manager Magazin" dazu befragt wurden. Platz zwei belegt BMW, Daimler kommt auf den zehnten Rang.

 
Das Aus der Solarsparte trübt die Bilanz
BoschDas Aus der Solarsparte trübt die Bilanz

Das inzwischen verstoßene Problemkind Solar kommt Bosch teuer zu stehen - und drückt auf die Profitabilität des Technikkonzerns. Voranbringen soll Bosch ein neues Abenteuer: Das Geschäft mit internetfähigen Haushaltsgeräten.

 
Auslaufmodell Export
Bosch: Kehrseite des ErfolgsWechselkursrisiken

[1] Schwache Währungen wie der Yen schmälern das Wachstum von Bosch. Der Trend geht zur Produktion vor Ort. Das bedroht in Europa Jobs, kommentiert Michael Heller.

 
Vielfalt als Wettbewerbsvorteil
Bosch-Ausstellung in FeuerbachVielfalt als Wettbewerbsvorteil

Angehende Führungskräfte der Firma Bosch haben eine Ausstellung in der Stadtteilbibliothek konzipiert.

 
130 Millionen Euro für den Ausstieg
Bosch zahlt Solarworld130 Millionen Euro für den Ausstieg

Laut einem Bericht des "Wall Street Journal" greift Bosch für den Ausstieg beim Solargeschäft tief in die Tasche. Laut dem Magazin zahlt der schwäbische Technologiekonzern dem Solarworld eine Mitgift von bis zu 130 Millionen Euro.

 
Was machbar ist, wird produziert
ElektronikmesseWas machbar ist, wird produziert

Von telefonierenden Armbändern bis hin zu gebogenen Riesen-Bildschirmen reichte das Angebot auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas.

 
Fachkräftemangel trifft kleine Firmen
Arbeitsmarkt in der RegionÄlter, weiblicher, internationaler

Vier Buchstaben charakterisieren den Personalengpass: Mint. Auf dem Arbeitsmarkt fehlen aktuell 121.000 Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker. Ein Blick in hiesige Unternehmen.