Themenübersicht

Stihl

 
Bekenntnis zum Heimatstandort
Stihl baut in WaiblingenBekenntnis zum Heimatstandort

Mehr Platz für kreative Köpfe will die Firma Stihl schaffen. Deshalb erweitert sie das Entwicklungszentrum am Standort Waiblingen. Zudem entsteht dort ein neues Lager für die Produktionslogistik. Die Gesamtkosten liegen bei 65 Millionen Euro.

 
Hinter Stihl liegt schwaches Jahr
Waiblinger Motorsägenbauer Hinter Stihl liegt schwaches Jahr

Der lange Winter sowie der starke Euro haben dem Waiblinger Motorsägenbauer Stihl im vergangenen Jahr zu schaffen gemacht. Für 2014 rechnet Stihl allerdings mit weiterem Wachstum.

 
Negativ-Preis für dreiste Nachahmer
Plagiarius 2014Preis für dreiste Nachahmer

Der Plagiarius wird seit 1977 an Firmen vergeben, die frech Markenartikel kopieren. Dieses Jahr ging der zweite Platz an eine chinesische Firma, die Kärcher-Geräte fast identisch nachbaute.

 
Lobbyarbeit gegen Produktpiraten
WaiblingenLobbyarbeit gegen Produktpiraten

Während eines Besuchs des EU-Handelskommissars Karel de Gucht bei der Waiblinger Firma Stihl fordern Unternehmensvertreter einen konsequenteren Schutz geistigen Eigentums.

 
Stihl setzt verstärkt auf private Verbraucher
Markt für MotorgeräteStihl setzt verstärkt auf private Verbraucher

Der Vorstandsvorsitzende Waiblinger Stihl-Gruppe Bertram Kandziora hält Deutschland für einen guten Standort für die Produktion. Das Unternehmen stellt sich auf ein nur noch moderates Wachstum bei professionellen Kunden ein.

 
Eurokrise und langer Winter dämpfen Wachstum von Stihl
Motorsägen-HerstellerStihl in diesem Jahr ausgebremst

Die mauen Konjunkturaussichten im Euro-Raum und der lange Winter dämpfen das Wachstum des Motorsägen-Hersteller Stihl in diesem Jahr. Dennoch sieht Stihl-Chef Bertram Kandziora sein Unternehmen auf dem Weg zu seinen Zielen.

 
„Der Staat muss jetzt endlich sparen!“
Interview mit Stihl-Chef„Stihl fährt nichts runter“

[5] Stihl-Chef Bertram Kandziora sieht sein Unternehmen trotz hoher Kosten in Deutschland fest verankert. Doch die im Bundestagswahlkampf präsentierten Versprechungen und Steuerpläne aller Parteien machen ihm Sorgen.

 
Hauptsache solide
Stz-Umfrage unter TopmanagernSind Sie für G 8 oder für G 9?

[31] Topmanager in Baden-Württemberg stehen mehrheitlich zur kürzeren Schulzeit. Viele von ihnen hatten auch genau das verlangt. Die StZ-Umfrage ergibt: Das Hin und Her in der Politik kommt ganz schlecht an.

 
Profis helfen  beim Kampf gegen das Gestrüpp
WaiblingenProfis helfen beim Kampf gegen das Gestrüpp

Mitarbeiter der Firma Stihl gehen den Naturschützern bei der Landschaftspflege zur Hand. Im historischen Terrassen-Weinberg Haufler sind es unter anderem die Brombeeren, die zurückgedrängt werden müssen.

 
Metaller fordern ihren  Anteil
WaiblingenMetaller fordern ihren Anteil ein

Zum Auftakt der Tarifauseinandersetzungen in der Metall- und Elektroindustrie hat es auch im Rems-Murr-Kreis erste Warnstreiks gegeben. Bei Stihl in Waiblingen ist in zwei Produktionsteilen die Frühschicht früher nach Hause gegangen.

 
Stihl investiert  Millionen in Deutschland
Der Umsatz wächst weiterStihl plant hohe Investitionen

[2] Deutschland wird in den kommenden Jahren eindeutig der Schwerpunkt bei den Investitionen des Waiblinger Sägenherstellers Andreas Stihl AG sein. Das Entwicklungszentrum in Waiblingen soll erweitert werden.

 
Waiblinger Firma Stihl 2012 mit Umsatzrekord
Motorsägen-HerstellerStihl verzeichnet 2012 Umsatzrekord

Mehr Privatleute nutzen die Motorsägen, Bohrmaschinen und Heckenscheren von Stihl - und bescheren dem Unternehmen gute Geschäfte. Besonders stark zulegen kann Stihl in Übersee, Gegenwind kommt allerdings vom Heimatkontinent.

 
Einmal Stihlianer, immer Stihlianer
WaiblingenEinmal Stihlianer, immer Stihlianer

Am 1. April 1963 hat Jürgen Riha seine Mechanikerlehre bei Stihl in Waiblingen angetreten. Jetzt ist er mit einem großen Fest von der Geschäftsleitung und dem Oberbürgermeister der Stadt für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt worden.

 
Investitionen zahlen sich ausStihl profitiert von neuen Produkten

Der Waiblinger Motorsägenhersteller wächst bis Ende August um fast acht Prozent. Vor allem in Nordamerika und in Russland laufen die Geschäfte gut.

 
Stihl bleibt auf Wachstumskurs
MotorsägenherstellerStihl will neue Stellen schaffen

Weltmarktführer Stihl aus Waiblingen will auch 2012 neue Stellen schaffen. Vorstandschef Bertram Kandziora erwartet ein Plus von zwei bis drei Prozent bei den Jobs.

 
Konstanz statt kurzlebiger Trends
Stihl-Chef im InterviewKonstanz statt kurzlebiger Trends

[1] Der Stihl-Vorstand Bertram Kandziora spricht im StZ-Interview darüber, wie er die bewährten Produkte verbessern möchte.

 
Stihl investiert 20 Millionen in Waiblingen
MotorsägenherstellerStihl investiert 20 Millionen in Waiblingen

[2] Der Motorsägenhersteller Stihl investiert mehr als 20 Millionen Euro in sein Werk II in Waiblingen-Neustadt. Dort entsteht Platz für 180 Arbeitsplätze.

 
Stihl meldet Rekordzahlen
WaiblingenStihl meldet Rekordzahlen

Bis August habe der Motorsägenhersteller aus Waiblingen ein Umsatzplus von 11,3 Prozent erzielt.

 
Stihl erzielt Rekordumsatz
WaiblingenStihl erzielt Rekordumsatz

Vor allem der starke Absatz von Benzinmotorsägen in Amerika, Asien und Teilen Osteuropa hat Stihl einen Rekordumsatz beschert.