1. FC Köln, Werder Bremen und Arminia Bielefeld So dramatisch wird der Abstiegskampf am letzten Bundesliga-Spieltag

Der 1. FC Köln hat die schlechteste Ausgangsposition. Foto: imago images/Herbert Bucco
Der 1. FC Köln hat die schlechteste Ausgangsposition. Foto: imago images/Herbert Bucco

Der Deutsche Meister steht schon lange fest. Doch wer steigt am Ende der Saison aus der Bundesliga ab? Auf die Fans wartet ein echtes Herzschlag-Finale um den Klassenverbleib. Die Situation im Überblick.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Köln/Bremen/Stuttgart - Am Ende wird es noch mal richtig spannend. In der Fußball-Bundesliga kommt es am Samstag zum letzten Spieltag. Der FC Bayern steht zwar schon als Deutscher Meister fest. Doch am unteren Ende der Tabelle geht es um eine wichtige Frage: Wer steigt aus der Liga ab? Drei Mannschaften müssen noch zittern. Ein Überblick.

Arminia Bielefeld:

Die Bielefelder sind erst vor einem Jahr aufgestiegen. Nun stehen sie auf dem 15. Platz. Wenn sie diesen verteidigen, bleiben sie in der Liga. Mit einem Sieg gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Liveticker) können sie das selbst schaffen. Ansonsten kommt es darauf an, wie die Mannschaften dahinter spielen.

Werder Bremen:

Die Bremer haben extra fürs letzte Spiel einen neuen Trainer geholt. Er heißt Thomas Schaaf und soll Werder vor dem Abstieg retten. Gegen Borussia Mönchengladbach wartet aber eine harte Aufgabe. Mit einem Sieg hätten die Bremer mindestens Platz 16 sicher. Dann müssten sie noch in einer Extra-Runde gegen den Abstieg kämpfen.

1. FC Köln:

Die Kölner stehen auf Platz 17. Wenn sich das nicht ändert, steigen sie ab. Deshalb brauchen sie einen Sieg. Hoffnung macht der Gegner: Denn Köln trifft am Samstag auf den FC Schalke 04. Die Schalker stehen auf dem letzten Platz und sind schon sicher in die zweite Liga abgestiegen.




Unsere Empfehlung für Sie