Exklusiv12 000 Bilder aus Stuttgart 1942 Ist Ihre Straße auch dabei?

Von  

Wir haben den kompletten Bildbestand von 12 000 Bildern aus dem unzerstörten Stuttgart des Jahres 1942 erfasst und durchsuchbar gemacht. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Fast das gesamte Stuttgart des Jahres 1942 ist im Bildbestand unseres Projekts enthalten – die Innenstadt, aber auch die Vororte. Foto: Stadtarchiv Stuttgart
Fast das gesamte Stuttgart des Jahres 1942 ist im Bildbestand unseres Projekts enthalten – die Innenstadt, aber auch die Vororte. Foto: Stadtarchiv Stuttgart

Stuttgart - Am Anfang unseres Projekts stand ein riesiger Datenberg, den wir zunächst sichten mussten. Sich durch 12 000 Bilder aus dem Stuttgart des Jahres 1942 zu klicken, dauert länger, als man ohnehin schon meinen möchte. Also brauchte es eine Lösung, um den Bestand zu erschließen. Mithilfe eines eigens programmierten Algorithmus konnten wir die Schreibmaschinenlisten, auf denen jedes einzelne Bild verortet ist, automatisiert erfassen. Damit ist es möglich, den Bildbestand im Volltext zu durchsuchen.

Auf der Projektseite zu „Stuttgart 1942“ finden Sie einen Suchschlitz, wie man ihn von Suchmaschinen wie Google kennt. Sie können darin nach den Bildern aus einzelnen Straßen suchen – fangen Sie einfach an, den Namen der Straße einzugeben. Unsere Bilder-Suchmaschine macht Ihnen von selbst Vorschläge auf Grundlage aller im Bestand enthaltenen Straßen. Wenn der richtige Straßenname dabei ist, genügt ein Klick – und Sie sehen alle vorhandenen Bilder. Falls Sie nicht wissen, nach welcher Straße Sie suchen möchten, wählen wir zufällig eine für Sie aus. Klicken Sie dafür in das Symbol mit den Pfeilen rechts im Suchschlitz.

Nur für Abonnenten

Wenn Ihre Straße dabei ist, können Sie auf die Vorschaubilder klicken. Es öffnet sich ein Fenster mit einer größeren Ansicht des Fotos. Nun können Sie mit den Pfeilsymbolen auf dem Bildschirm, mit der Tastatur an Ihrem Rechner oder durch Wischen die Bildauswahl durchsehen. Von manchen Straßen sind mehrere Dutzend Fotos vorhanden – da gibt es einiges zu sehen.

Rechts unten in der großen Ansicht können Sie die Bilder aus Ihrer Straße per Social Media teilen – und uns über ein Kontaktformular Nachrichten zum aktuell angezeigten Bild zukommen lassen. Sie haben Ihr Haus entdeckt und möchten uns dazu eine Geschichte erzählen? Ihnen fällt etwas Interessantes auf? In der Bildbeschreibung fehlt etwas? Dann schreiben Sie uns gern, wir kümmern uns um jeden Hinweis.

Ein letzter Hinweis: die Bildersuche ist in ihrem vollen Funktionsumfang ebenso wie die Beiträge zur Serie „Stuttgart 1942“ unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten. Wir haben sehr viel Mühe in die Erschließung des Bestands und in die Recherche unserer redaktionellen Beiträge gesteckt – und sind überzeugt, dass sich schon deshalb das Abo lohnt. Eine 14-tägige Probeversion ist kostenlos. Mehr Infos dazu finden Sie hier.




Unsere Empfehlung für Sie