Ein 15-Jähriger soll im rheinland-pfälzischen Kandel eine Gleichaltrige erstochen haben. Der Jugendliche wird nun einem Haftrichter vorgeführt.

Kandel - Nach dem tödlichen Messerangriff auf eine 15-Jährige im rheinland-pfälzischen Kandel wird der tatverdächtige Jugendliche an diesem Donnerstag einem Richter vorgeführt. Das Gericht entscheidet dann über einen Haftbefehl wegen eines Tötungsdelikts. Über den Auslöser des Streits und den Tathergang in einem Drogeriemarkt in Kandel (Kreis Germersheim) gab es am Donnerstagmorgen keine neuen Informationen, wie ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte. Man müsse abwarten, was die Staatsanwaltschaft sagt.

Der Afghane soll das gleichaltrige deutsche Mädchen am Mittwoch umgebracht haben. Dem Angriff sei ein Streit zwischen den Teenagern in einem Drogeriemarkt vorausgegangen, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Nach Informationen der Zeitung „Die Rheinpfalz“ gehen die Ermittler von einer Beziehungstat aus.