150 Tonnen neuer Kies für den Hof Keine Besucher: Im Ludwigsburger Schloss wuchert das Unkraut

Der Schlosshof in Ludwigsburg bekommt einen neuen Belag. Foto: Simon Granville 6 Bilder
Der Schlosshof in Ludwigsburg bekommt einen neuen Belag. Foto: Simon Granville

Weil zuletzt kaum jemand im mittleren Hof des Residenzschlosses unterwegs war, wuchern dort Unkraut und Moos. Deshalb wird der Belag ausgetauscht und alles hübsch gemacht für die Zeit, wenn wieder Veranstaltungen stattfinden können.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Im großen Stil wird dieser Tage der Kiesbelag im Mittleren Hof des Ludwigsburger Residenzschlosses ausgetauscht. Für Uwe Böhringer, den Leiter des Hausdienstes im Schloss, eine Aktion, die er nicht allzu oft begleitet. Im August 2015 begann er seinen Dienst in Ludwigsburg, 2019 wurde der Belag im vorderen Schlosshof getauscht.

Der Kies kommt aus Rottenburg

„Durch das An- und Abfahren der vielen Busse verdichtet sich der Kies und die Steine werden in die Erde gedrückt“, erklärt Böhringer. „Dadurch entstehen Mulden, in denen sich dann das Wasser sammelt und im Winter Eis bildet. Das ist für die Gäste natürlich nicht gut.“

Lesen Sie hier: Wie das Schloss trotz Schließung im Gespräch bleibt

Die Sanierung des mittleren Schlosshofes ist aus anderen Gründen notwendig. Weil coronabedingt alle Veranstaltungen wie beispielsweise die KSK Music Open ausgefallen sind und sich deshalb keine Menschenmengen im Schlosshof bewegt haben, konnten Unkraut und Moos in aller Ruhe vor sich hin wuchern. „Das sieht nicht schön aus, und wir nutzen jetzt die Zeit, in der eh nichts los ist, zum Tausch“, erklärt Böhringer. Insgesamt werden 150 Tonnen Kies aus einem Werk in Rottenburg am Neckar angeliefert.

Arbeiten dauern eine Woche

Bevor die neuen Steinchen verteilt werden, müssen die alten erst einmal mit einem Radlader entfernt werden. Im Anschluss wird der Untergrund mit einem Schaufelbagger aufgelockert. Uwe Böhringer: „Dann kommt der neue Kies drauf, und alles sieht dann auch wieder schön aus und ist vorbereitet für die Zeit, wenn dann wieder Veranstaltungen stattfinden dürfen.“ Nächste oder übernächste Woche soll die Sanierung beendet sein.




Unsere Empfehlung für Sie