18-Jähriger in Stuttgart-Mitte verhaftet Flaschen gegen Streifenwagen geworfen – Mädchen verletzt

Eine der Flaschen traf den Streifenwagen. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf
Eine der Flaschen traf den Streifenwagen. (Symbolbild) Foto: dpa/Jens Wolf

Ein 18-Jähriger wirft am Dienstag mit leeren Flaschen gegen einen Streifenwagen. Eine 14-Jährige stellt sich ihm in den Weg, wird von einer zerbrochenen Flasche getroffen und verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Mitte - Ein 18 Jahre alter Mann soll am Dienstag in Stuttgart-Mitte einen Streifenwagen sowie eine Schaufensterscheibe mit Glasflaschen beworfen haben. Eine 14-Jährige, die sich dem mutmaßlichen Täter in den Weg stellte, wurde durch eine zerbrechende Glasflasche verletzt. Polizeibeamte konnten den Verdächtigen am Donnerstag festnehmen.

Wie die Polizei berichtet, war der 18-Jährige gegen 19.30 Uhr am Kleinen Schlossplatz unterwegs und bemerkte dort eine Getränkekiste mit Leergut. Er soll daraufhin eine Flasche herausgenommen und diese über die Balustrade hinweg offenbar in Richtung eines Streifenwagens geworfen haben, der im Bereich der Friedrichstraße/Fürstenstraße geparkt war. Die Flasche verfehlte das Fahrzeug zwar, traf allerdings eine Schaufensterscheibe, wodurch ein Schaden von mehreren Tausend Euro entstand. Anschließend soll der 18-Jährige eine weitere Flasche aus dem Kasten genommen haben.

Als er diese ebenfalls in Richtung des Fahrzeugs werfen wollte, stellte sich ein 14-jähriges Mädchen vor das Polizeifahrzeug und forderte ihn auf, damit aufzuhören. Doch davon ließ sich der junge Mann wohl auch nicht abhalten und die Glasflasche flog gegen das Fahrzeug. Die 14-Jährige konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt allerdings Verletzungen durch die zerbrechende Glasflasche, auch der Streifenwagen wurde beschädigt. Der 18-Jährige flüchtete zunächst unerkannt. Polizeibeamte nahmen ihn am Donnerstag fest, ein Haftrichter schickte ihn ins Gefängnis.




Unsere Empfehlung für Sie