1996 kam das erste Handy mit mobilem Internetzugang auf den Markt: der Vorgänger des heutigen Smartphones. Seitdem ist viel passiert, wie unsere Bildergalerie zeigt.

Stuttgart - Ein Smartphone zu besitzen gilt heute als Selbstverständlichkeit. Wir greifen täglich darauf zurück, ob zum Musikhören, Mails checken oder Nachrichten lesen. Das erste Gerät, das vor 25 Jahren erschien, warb damit, durch einen Fax-Anschluss als mobiles Büro zu dienen. Nutzer konnten auf einen digitalen Kalender, ein Adressbuch, eine Notizanwendung und einen Taschenrechner zugreifen. Der Preis lag bei etwa 2700 D-Mark.

Mit dem iPhone revolutionierte Apple 2007 den Smartphone-Markt. Steve Jobs versprach auf der Mac World Messe noch nie dagewesene Funktionen. Das Gerät sollte einen MP3-Player, ein Telefon und die Möglichkeit im Internet zu surfen vereinen.

Heute sind all diese Funktionen unverzichtbar und das Smartphone ist täglicher Alltagsbegleiter.

In unserer Bildergalerie haben wir die Evolution des Handys anhand einiger Schnappschüssen aufgezeichnet.

3 Kommentare anzeigen