2.Bundesliga Eintracht Braunschweig steigt ab

Von red/dpa 

Eintracht Braunschweig ist aus der 2.Fußball-Bundesliga abgestiegen. In Kiel gab es für die Niedersachsen eine 6:2-Niederlage. Erzgebirge Aue kann sich in der Relegation dagegen noch retten.

Nach dem Abstieg flossen bei einigen Braunschweiger Profis die tränen. Foto: dpa
Nach dem Abstieg flossen bei einigen Braunschweiger Profis die tränen. Foto: dpa

Berlin - Eintracht Braunschweig muss den Gang in die 3. Fußball-Liga antreten. Die Niedersachsen verloren am letzten Spieltag der 2. Bundesliga am Sonntag mit 2:6 (2:4) bei Holstein Kiel und rutschten damit von Relegationsrang 16 noch auf den 17. Platz ab. Für Braunschweig ist es der erste Zweitliga-Abstieg seit 2007, noch vor einem Jahr verpasste der BTSV in der Relegation nur knapp den Sprung in die Bundesliga.

Die Treffer von Jan Hochscheidt (6. Minute) und Ken Reichel (19.) waren vor 11 760 Zuschauern nicht genug. Für Kiel, das in der Aufstiegsrelegation gegen den VfL Wolfsburg antritt, trafen Aaron Seydel (16.), Vierfach-Torschütze Steven Lewerenz (22./30./57./60.) und Rafael Czichos (33.).