41-Jähriger in Göppingen verletzt Mutmaßlicher Messerangreifer festgenommen

Von red 

Ein Mann wird in einer Göppinger Gaststätte mit einem Messer lebensgefährlich verletzt, der Täter flieht. Jetzt sitzt der mutmaßliche Täter in Untersuchungshaft.

Das 41-jährige Opfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen am Wochenende in ein Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: picture alliance
Das 41-jährige Opfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen am Wochenende in ein Krankenhaus. (Symbolbild) Foto: picture alliance

Göppingen - Nachdem ein 41-Jähriger bei einem Streit in Göppingen am Samstag durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt wurde, hat die Polizei nun einen 23-jährigen Tatverdächtigen festgenommen.

Gegen 4.10 Uhr kam es Samstag zu einem Streit in einer Gaststätte, bei dem der 41-Jährige schlichtend eingreifen wollte. Daraufhin attackierte ihn ein Mann mit einem Messer und stach ihn mehrfach in den Oberkörper. Der 41-Jährige kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Inzwischen schwebt er nicht mehr in Lebensgefahr, wie die Polizei auf Nachfrage erklärte.

Am Sonntag nahm die Polizei nach intensiven Ermittlungen und mithilfe von Spezialkräften und dem Einsatz eines Hubschraubers drei Verdächtige aus dem Landkreis Göppingen fest. Der mutmaßliche Messerstecher wurde am Sonntag dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Ulm vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den 23-Jährigen, welcher nun in einer Justizvollzugsanstalt sitzt.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Ermittlungen der Polizei dauern weiter an. Die Beamten suchen noch Zeugen und Antworten auf folgende Fragen: Wer kennt die Verdächtigen oder kann Angaben zu einem noch unbekannten vierten Verdächtigen machen? Wer hat die Tat beobachtet? Wer hat im Zusammenhang mit der Flucht Beobachtungen gemacht?

Hinweise zur Tat können unter der Telefonnummer 07161/632360 an die Polizei Göppingen weitergegeben werden.