60 Jahre Fernsehturm Jahreskarten sind heiß begehrt

Von red/lsw 

Pünktlich zum 60-Jährigen des Stuttgarter Fernsehturms gibt es weitere gute Neuigkeiten. Die Jahreskarte ist billiger geworden, das gefällt den Stuttgartern wohl, denn sie haben schon viele davon gekauft.

Der Fernsehturm feiert am Freitag sein 60-Jähriges Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Der Fernsehturm feiert am Freitag sein 60-Jähriges Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Herzlichen Glückwunsch, Fernsehturm: Vor genau 60 Jahren ist das Wahrzeichen der Landeshauptstadt eröffnet worden. Und die Stuttgarter gratulieren ihrer berühmten Betonnadel nach Angaben des Südwestrundfunks (SWR) mit einem echten Liebesbeweis: 500 Jahreskarten wurden seit der Wiedereröffnung vor einer knappen Woche verkauft - vor der dreijährigen Schließung aus Brandschutzgründen waren es jeweils auf ganze Jahre gerechnet maximal 50. Damals kostete die Jahreskarte aber auch noch 40 Euro, jetzt sind es nur 25 Euro.

Bisher kamen bereits rund 7000 Besucher

Dafür erhöhte sich der Preis für die normale Aufzugfahrt in den 150 Meter hohen Turmkorb mit seiner meist atemberaubenden Sicht weit über Stuttgart von fünf auf sieben Euro. Laut SWR kamen seit der Wiedereröffnung am 30. Januar rund 7000 Besucher, gut 4000 trotz Regenwetters allein am Eröffnungswochenende.

Das schlanke Ingenieurkunstwerk von Fritz Leonhardt (1909-1999) wurde am 5. Februar 1956 eröffnet. Er gilt als erster Stahlbetonfernsehtrum der Welt, und für Schwaben natürlich als schönster. Im März 2013 musste er überraschend aus Brandschutzgründen geschlossen werden. Um ihn wieder öffentlich zugänglich zu machen, steckten SWR und Stadt rund 1,8 Millionen Euro in den Brandschutz.




Unsere Empfehlung für Sie