A 8 bei Wendlingen Flucht nach schadensträchtigem Unfall

Auf der A 8 bei Denkendorf kam es zu einem schweren Unfall mit hohem Schaden. Der Unfallverursacher floh. Foto: dpa/Franziska Kraufmann
Auf der A 8 bei Denkendorf kam es zu einem schweren Unfall mit hohem Schaden. Der Unfallverursacher floh. Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Ein Unbekannter verursacht einen Unfall mit 130 000 Schaden und einem Verletzten. Dennoch setzt er die Fahrt unbekümmert fort. Die Polizei sucht nach Zeugen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Denkendorf -

An der Autobahnauffahrt Wendlingen der A 8, die auf der Gemarkung von Denkendorf liegt, ereignete sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall mit Verletzungen und 130 000 Euro Schaden.

Wie die Polizei berichtete, fuhr ein Kleintransporter mit Anhänger gegen 9.40 Uhr mit Fahrtrichtung Stuttgart auf die Autobahn auf. Er wechselte den Angaben zufolge vom Beschleunigungsstreifen auf die mittlere Spur, ohne auf den dortigen Verkehr zu achten. Eine 25-Jährige musste daraufhin ausweichen und zog ihren Wagen auf die linke Spur. Dabei stieß sie mit dem Auto eine 47-Jährigen zusammen. Die beiden Fahrzeuge schleuderten dadurch nach rechts. Die 25-Jährige blieb in ihrem Mercedes auf der rechten Fahrspur liegen, der 47-Jährige schleuderte über alle Fahrstreifen der Durchgangsfahrbahn und über die Parallelfahrbahn und prallte schließlich in eine Böschung. Ein nachfolgender Audi, der von einem 26-Jährigen gesteuert wurde, wurde dabei durch umherfliegende Trümmerteile so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Auch die beiden anderen Autos waren nicht mehr fahrbereit. Zudem zog die 26-Jährige sich ebenfalls durch Trümmerteile so schwere Schnittverletzungen zu, dass sie vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Der unbekannte Fahrer des Kleintransporters fuhr offenbar unbekümmert weiter. Die Polizei bittet mögliche Zeugen des Unfalls, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, zu melden. Besonders wird nach Angaben zum Unfallverursacher gebeten, bei dessen Wagen es sich vermutlich um einen Sprinter gehandelt habe.

 




Unsere Empfehlung für Sie