A 8 zwischen Leonberg und Pforzheim Autobahn ab Freitag dicht

Von flo 

Vollsperrung wegen Brückenabriss. Fernverkehr wird über A 81 und A 6 umgeleitet.

Der Abschnitt zwischen Heimsheim und Pforzheim ist saniert. Jetzt folgt der nächste Abschnitt. Foto: dpa
Der Abschnitt zwischen Heimsheim und Pforzheim ist saniert. Jetzt folgt der nächste Abschnitt. Foto: dpa

Pforzheim - Am kommenden Wochenende muss das Regierungspräsidium Karls­ruhe die Autobahn A 8 auf beiden Spuren voll sperren. Zwischen Freitag, 27.  April, 22 Uhr und Montag, 30. April, 6  Uhr, ist kein Verkehr auf der A 8 zwischen den Auffahrten Pforzheim-Nord und -Ost möglich, teilt die Behörde mit.

Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf wird über die A 81 und A 6 umgeleitet. Der regionale Verkehr muss über die bestehenden Bedarfsumleitungen fließen, die ausgeschildert sind. In Fahrtrichtung Karlsruhe führen sie über Niefern-Vorort, Eutingen, Kieselbronn und über die B 294. Die Umleitung des ­regionalen Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die B 294 durch Pforzheim und über die B 10.

Grund für die Vollsperrung sind Vorboten für den Ausbau der Enztalquerung, die im kommenden Jahr auf sechs Spuren erweitert werden soll. Diesem Ausbau ist eine Bahnbrücke im Weg. Und um die Bahnbrücke erneuern zu können, muss wiederum eine Straßenbrücke abgerissen werden. Der Abriss dieser Straßenbrücke, die bisher Niefern und Eutingen verbindet, soll nun am kommenden Wochenende erfolgen.

Im November wird dann die Bahnverbindung von Stuttgart nach Pforzheim vier Wochen lang gesperrt, um die bestehende Bahnbrücke abreißen und die neue Bahnbrücke bauen zu können.

Insgesamt muss die Autobahn in diesem Jahr an drei Wochenenden gesperrt ­werden. Die Kosten für die neuen Brücken von 14 Millionen Euro tragen der Bund und die Deutsche Bahn. „Für die unvermeid­baren Beeinträchtigungen bitten wir die Verkehrsteilnehmer und Anlieger um ­Verständnis“, heißt es in der Mitteilung des Regierungspräsidiums. Im Frühjahr 2019 soll der Ausbau der Enztalquerung be­ginnen. Bis Ende 2021 soll dann die Spur in  Fahrtrichtung Stuttgart fertig sein, bis 2024 die Spur in Richtung Karlsruhe.