A 81 bei Ludwigsburg Mercedes touchiert Begrenzungen: 13 Autos beschädigt

Ein Mercedes-Fahrer ist in einer Baustelle in Richtung Stuttgart aus der Spur geraten (Symbolbild). Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer
Ein Mercedes-Fahrer ist in einer Baustelle in Richtung Stuttgart aus der Spur geraten (Symbolbild). Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

Ein 64 Jahre alter Mercedes-Fahrer streift auf der A 81 mehrere Warnbaken. Statt sich darum zu kümmern, fährt er einfach weiter. Der Mann ist seinen Führerschein los.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Mundelsheim - Wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt die Polizei gegen einen Mercedes-Fahrer, der am Samstag gegen 22.40 Uhr zwischen den Autobahnausfahrten Mundelsheim und Pleidelsheim (Kreis Ludwigsburg) in einen Unfall verwickelt war. Der 64-Jährige hatte laut Polizeibericht in der Baustelle in Richtung Stuttgart mehrere Leitbaken touchiert, die deshalb auf die Fahrbahn geschleudert wurden. Statt sich um den Unfall zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt fort. Mindestens 13 Fahrzeuge fuhren über die Baken und beschädigten ihre Autos. Der Gesamtschaden beträgt etwa 28 000 Euro.

Während der Unfallaufnahme erschien der 64-Jährige beim Polizeirevier Ludwigsburg. Ein noch unbekannter Zeuge des Unfalls hatten ihn angehalten und ihn aufgefordert, sich zur Polizei zu begeben. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Die Verkehrspolizei­inspektion Ludwigsburg, Telefonnummer 07 11/68 69 0, bittet nun insbesondere den Zeugen, sich zu melden.




Unsere Empfehlung für Sie