A27 bei Bremerhaven Auto stürzt zehn Meter in die Tiefe – Fahrer überlebt

Auf der A27 bei Bremerhaven ereignete sich dieser schlimme Unfall. Foto: dpa
Auf der A27 bei Bremerhaven ereignete sich dieser schlimme Unfall. Foto: dpa

Ein Pkw-Fahrer hat auf der A27 bei Bremerhaven mit seinem Wagen das Geländer einer Autobahnbrücke durchbrochen und ist zehn Meter in die Tiefe gestürzt. Der Mann überlebte mit schweren Verletzungen.

Hannover - Ein Mann wurde bei einem Unfall auf der A27 bei Bremerhaven am Sonntag schwer verletzt, wie die Feuerwehr in Bremerhaven mitteilte. Er hat mit seinem Wagen das Geländer einer Autobahnbrücke durchbrochen und ist zehn Meter in die Tiefe gestürzt.

Der Wagen sei von der Brücke auf einen Landwirtschaftsweg gefallen und auf den Rädern stehen geblieben. Möglicherweise seien mehrere Stunden vergangen, bevor der Unfall entdeckt wurde. Ein aufmerksamer Autofahrer, dem auf der Autobahnbrücke das beschädigte Geländer und Fahrzeugteile auf der Fahrbahn aufgefallen waren, alarmierte schließlich die Rettungskräfte.

Der verletzte Fahrer konnte aus seinem Auto befreit werden und wurde in ein Krankenhaus gebracht.




Unsere Empfehlung für Sie