A5 bei Baden-Baden Autofahrer flieht nach Unfall verletzt zu Fuß

Von red/ dpa/ lsw 

Ein Autofahrer prallt mit seinem Wagen auf der A5 bei Baden-Baden nach einem Überholmanöver gegen die Leitplanke. Er flüchtet verletzt zu Fuß. Die Polizei macht sich auf die Suche nach dem Mann.

Die Polizei fahndet nach dem Mann, der sich nun wegen des Unfalls und der Flucht verantworten muss (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei fahndet nach dem Mann, der sich nun wegen des Unfalls und der Flucht verantworten muss (Symbolbild). Foto: dpa

Baden-Baden - Ein verletzter Autofahrer ist nach einem Unfall auf der Autobahn 5 bei Baden-Baden zu Fuß geflüchtet. Laut Polizei war er zum Unfallzeitpunkt betrunken.

Das Auto war gegen Mitternacht nach einem Überholmanöver beim Einscheren ins Schleudern geraten, wie ein Sprecher der Polizei in Offenburg sagte. Der Wagen prallte dann in der Nacht zum Sonntag zwischen den Anschlussstellen Rastatt-Süd und Baden-Baden in die Leitplanke, überschlug sich und blieb schließlich auf der Fahrbahn liegen.

Der Fahrer muss sich für den Unfall und die Flucht verantworten

Als die Beamten am Unfallort eintrafen, fehlte von dem Autofahrer jede Spur. Blut im Auto deutete jedoch auf seine Verletzung hin, hieß es. Die Ordnungshüter suchten zunächst erfolglos mit sechs Streifen und einem Hubschrauber nach dem Mann. Sie machten ihn wenig später in einer Klinik ausfindig. Er muss sich nun für den Unfall und seine Flucht verantworten.