A5 nach Unfall gesperrt Ein Toter und ein Verletzter bei Bruchsal

Das Wrack des ausgebrannten Autos liegt auf der Autobahn 5 nahe Bruchsal neben einem Transporter. Foto: dpa 3 Bilder
Das Wrack des ausgebrannten Autos liegt auf der Autobahn 5 nahe Bruchsal neben einem Transporter. Foto: dpa

Ein Transporter ist am Sonntagmorgen auf der A5 bei Bruchsal in einen anderen Wagen gerast, der daraufhin in Flammen aufgegangen ist. Der Fahrer des Wagens kam bei dem Unfall ums Leben. Die Autobahn in Richtung Karlsruhe war den ganzen Vormittag gesperrt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ein Transporter ist am Sonntagmorgen auf der A5 bei Bruchsal in einen anderen Wagen gerast, der daraufhin in Flammen aufgegangen ist. Der Fahrer des Wagens kam bei dem Unfall ums Leben. Die Autobahn in Richtung Karlsruhe war den ganzen Vormittag gesperrt.

Bruchsal - Ein Mann ist am Sonntagmorgen auf der Autobahn 5 nahe Bruchsal (Kreis Karlsruhe) bei einem Unfall ums Leben gekommen - ein weiterer erlitt leichte Verletzungen. Rettungskräfte fanden den Toten nach Angaben eines Polizeisprechers neben seinem brennenden Auto auf der Fahrbahn. Der Mann hatte aus zunächst ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war nahe der Raststätte Bruchsal West gegen die Mittelleitplanke geprallt. Ein Transporter mit vier Insassen raste anschließend in die Unfallstelle. Der Wagen des Mannes habe wegen des heftigen Aufpralls offenbar sofort Feuer gefangen, hieß es.

Die Identität des Toten werde noch ermittelt, sagte der Sprecher. Ein Sachverständiger sei vor Ort, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Rettungskräfte des Deutschen Roten Kreuzes versorgten die Verletzten vor Ort. Die A 5 in Richtung Karlsruhe sollte den Angaben zufolge den ganzen Vormittag vollständig gesperrt bleiben. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf einer Länge von rund drei Kilometern. Eine Umleitung wurde eingerichtet.

Unsere Empfehlung für Sie