A6 bei Mannheim Autofahrer behindern Bildung einer Rettungsgasse

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei ermittelt gegen zwei Autofahrer, die auf der Autobahn 6 bei Mannheim rechts an einem Stau vorbeigefahren sind und so die Bildung einer Rettungsgasse behindert haben.

Wenn sich der Notarzt durch einen Stau kämpfen muss, können Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Foto: dpa
Wenn sich der Notarzt durch einen Stau kämpfen muss, können Sekunden über Leben und Tod entscheiden. Foto: dpa

Ruchheim - Weil sie die Bildung einer Rettungsgasse auf der Autobahn 6 bei Mannheim behindert haben, ermittelt die Polizei gegen zwei Autofahrer.

In einem Stau hatten sie am Donnerstag in Richtung Ludwigshafen verkehrswidrig über den Seitenstreifen andere Fahrzeuge überholt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Sie störten so die Fahrer von Wagen auf dem rechten Fahrstreifen, die für eine Rettungsgasse weiter auf die Seite ausweichen wollten. Auf die zwei Fahrer kommen Bußgelder von 75 Euro und je ein Punkt in Flensburg zu.

Unsere Empfehlung für Sie