A7 bei Heidenheim Drei Lastwagen krachen ineinander – Fahrer schwer verletzt

Von red/dpa/lsw 

Bei einem Auffahrunfall zwischen drei Lastwagen auf der Autobahn 7 bei Heidenheim sind mindestens drei Menschen verletzt worden. Die Strecke in Richtung Ulm musste am Mittag teilweise gesperrt werden.

  Foto: Phillip Weingand/STZN
  Foto: Phillip Weingand/STZN

Heidenheim - Bei einem Auffahrunfall zwischen drei Lastwagen auf der Autobahn 7 bei Heidenheim sind mindestens drei Menschen verletzt worden. Unter anderem wegen verteilter Gitterboxen aus einem der Lastwagen sei die Strecke in Richtung Ulm am Mittag teilweise gesperrt worden, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

Aufräumarbeiten sollen noch länger dauern

Die drei Fahrzeuge waren aus zunächst unbekannter Ursache ineinander gekracht. Nach ersten Erkenntnissen flog ein Hubschrauber einen Verletzten ins Krankenhaus, ein Rettungswagen brachte einen anderen Verletzten in eine Klinik. Ein dritter Unfallbeteiligter musste am Mittag noch aus seinem Fahrzeug befreit werden, erklärte der Polizeisprecher. Alter und Geschlecht der Opfer waren zunächst unbekannt, vermutlich seien alle drei jedoch schwer verletzt worden, hieß es.

Der Verkehr wurde laut Polizei über den Standstreifen weiter geleitet und staute sich über mehrere Kilometer. Laut Polizeisprecher dürften die Aufräumarbeiten noch länger dauern.