A8 bei Esslingen Auffahrunfall führte zu langem Stau

Nach dem Unfall auf der A8 bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau (Symbolbild). Foto: dpa
Nach dem Unfall auf der A8 bildete sich ein zehn Kilometer langer Stau (Symbolbild). Foto: dpa

Am Mittwochnachmittag kommt es auf der A8 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lkw. Zwei Spuren müssen gesperrt werden, es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Ein Leichtverletzter und ein Schaden von rund 30.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 16.15 Uhr auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Esslingen und Wendlingen ereignet hat.

Weil der Verkehr in Richtung München stockte, musste auf der rechten Spur ein 43 Jahre alter Lkw-Fahrer bremsen, teilt die Polizei mit. Ein nachfolgender 41-jähriger Lkw-Fahrer erkannte das Stauende vermutlich zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 41-Jährige leicht verletzt und musste ins Krankenhaus. Sein Lkw wurde abgeschleppt.

Es staute sich auf rund zehn Kilometern

Während der Bergungsmaßnahmen mussten die rechte sowie die mittlere Spur bis etwa 18.45 Uhr gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem Stau von etwa zehn Kilometern.

Die Freiwilligen Feuerwehren Neuhausen und Ostfildern befanden sich mit sechs Fahrzeugen und 26 Wehrleuten an der Unfallstelle im Einsatz.




Unsere Empfehlung für Sie