A8 bei Gruibingen Autobahn nach schwerem Unfall stundenlang gesperrt

Von jor 

Ein Kleintransporter ist am Freitagmorgen auf der A8 bei Gruibingen nahezu ungebremst in ein Stauende gekracht. Der Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Der 31-jährige Fahrer des Fahrzeugs erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Foto: SDMG/ Woelfl 5 Bilder
Der 31-jährige Fahrer des Fahrzeugs erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Foto: SDMG/ Woelfl

Gruibingen - Bei einem Verkehrsunfall hat sich ein 31-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der A8 bei Gruibingen (Landkreis Göppingen) am Freitagmorgen schwere Verletzungen zugezogen. Nach Informationen der Polizei war der Mann gegen 7 Uhr in Richtung München unterwegs, als er zwischen Gruibingen und Aichelberg ein Stauende übersah und nahezu ungebremst in einem Lastwagen prallte.

Der 31-Jährige wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 25.000 Euro. Die A8 in Richtung München war bis etwa 9.50 Uhr komplett gesperrt. Die Identität des Fahrer ist laut Polizei derweil noch nicht geklärt.