A8 bei Kirchheim/Teck Frau wird bei Unfall mit Wildschweinherde verletzt

Von jbr 

Eine Frau kracht mit ihrem Auto auf der A8 bei Kirchheim/Teck im Kreis Esslingen in eine Wildschweinherde und wird dabei verletzt. Sieben Wildschweine sterben bei dem Unfall.

Sieben Wildschweine sind bei dem Unfall auf der A8 gestorben. Foto: SDMG/Kohls 6 Bilder
Sieben Wildschweine sind bei dem Unfall auf der A8 gestorben. Foto: SDMG/Kohls

Kirchheim/Teck - Eine Frau ist bei einem Unfall mit mehreren Wildschweinen leicht verletzt worden. Sie krachte in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Auto in eine Wildschweinherde auf der A8 bei Kirchheim/Teck (Kreis Esslingen). Die Tiere wollten die Fahrbahn überqueren, als die Frau und zwei weitere Fahrer mit ihren Autos in die Herde fuhren. Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit.

Das Fahrzeug der Frau schleuderte nach dem Unfall gegen die Mittelleitplanke. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sieben Schweine sind nach Angaben der Polizei bei dem Unfall getötet worden. Die Fahrer der anderen beiden Autos blieben unverletzt.

Ein Polizeihubschrauber suchte nach dem Unfall mit einer Wärmebildkamera das Gebiet ab, um weitere Unfälle mit Wildschweinen zu verhindern. Während der Aufräumarbeiten wurde die Fahrbahn Richtung Stuttgart bis 4.45 Uhr zum Teil komplett gesperrt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.