A8 bei Pforzheim Abrissarbeiten an Brücke schreiten voran

Von red 

Auf der A8 bei Pforzheim wird am Wochenende eine Brücke abgerissen. Der überregionale Verkehr wird weiträumig über die A 81 umgeleitet.

Abrissarbeiten auf der A8. Foto: SDMG 15 Bilder
Abrissarbeiten auf der A8. Foto: SDMG

Pforzheim - Der Abriss einer Brücke auf der Autobahn 8 bei Pforzheim ist am Samstag vorangeschritten. Laut Polizei ist geplant, dass wegen der Bauarbeiten die A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-Ost noch bis Montagfrüh gegen 6 Uhr voll gesperrt sein wird. Zu einem Verkehrschaos sei es deswegen nach Angaben eines Polizeisprechers jedoch nicht gekommen, da die meisten Autofahrer das Gebiet weiträumig umfahren hätten.

Der überregionale Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Walldorf (südlich von Heidelberg) wird weiträumig über die A 81 und die A 6 umgeleitet. Der regionale Verkehr wird für die Dauer der Vollsperrung über die bestehenden Bedarfsumleitungen geführt. Die regionale Umleitung in Fahrtrichtung Karlsruhe erfolgt über die Umleitung U 28. Diese führt ab der Anschlussstelle Pforzheim-Ost über die B 10 durch Niefern-Vorort, Eutingen, Kieselbronn und über die B 294 bei Pforzheim-Nord wieder zurück auf die A 8. Die Umleitung des regionalen Verkehrs in Fahrtrichtung Stuttgart erfolgt über die Umleitung U 7a. Diese führt den Verkehr ab der Anschlussstelle Pforzheim-Nord über die B 294 durch Pforzheim und im weiteren Verlauf über die B 10 bei der Anschlussstelle Pforzheim-Ost zurück auf die A 8 in Richtung Stuttgart.

Zunächst wird das alte Bauwerk abgerissen. Um die neue Überführung einzubauen, ist noch eine zweite Vollsperrung notwendig. Diese erfolgt voraussichtlich von Freitagabend, 30. November, bis Montagmorgen, 3. Dezember.