A8 bei Stuttgart-Möhringen Schwerer Unfall durch plötzlichen Spurwechsel

Von red 

Ein Hyundai-Fahrer will auf der A8 bei Stuttgart-Möhringen plötzlich die Spur wechseln. Ein VW-Fahrer kann nicht mehr rechtzeitig reagieren. Durch den Unfall wird eine Person verletzt.

Der Wagen des 25-Jährigen kracht in die Leitplanke. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber 5 Bilder
Der Wagen des 25-Jährigen kracht in die Leitplanke. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber

Stuttgart-Möhringen - Auf der Autobahn 8 ist es in der Nacht zu Samstag zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart zu einem Unfall gekommen. Eine Person ist dabei verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 25-jähriger Hyundai-Fahrer gegen 0.15 Uhr auf der mittleren Spur der A8 in Richtung Karlsruhe und wechselte aus noch ungeklärter Ursache auf den linken Fahrstreifen.

Da dieser Fahrstreifenwechsel für einen dort fahrenden 42-jährigen VW-Fahrer unvorhersehbar war, fuhr dieser auf den Hyundai auf.

Die Polizei sucht den Ersthelfer

Durch den Aufprall schleuderte der Hyundai nach rechts gegen die dortigen Schutzplanken und prallte daraufhin noch gegen die Betongleitwand im Mittelstreifen. Der Fahrer des Hyundai wurde durch den Unfall leicht verletzt und kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden wird auf 14.500 Euro geschätzt.

Zeugen können sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0711/6869-0 melden. Insbesondere wird der Fahrer eines weißen Kleintransporters gesucht, der als Ersthelfer anhielt, jedoch vor Eintreffen der Streife die Unfallstelle bereits verlassen hatte.

Sonderthemen