Ausbau bei Böblingen Die A 81 wird für 36 Stunden gesperrt

Hier fährt am Samstag niemand. Foto: Eibner-Pressefoto/Roger Bürke 3 Bilder
Hier fährt am Samstag niemand. Foto: Eibner-Pressefoto/Roger Bürke

Wegen des A81-Ausbaus wird die Autobahn zwischen Böblingen und Sindelfingen an diesem Freitag ab 22 Uhr bis Sonntag gegen 9 Uhr gesperrt. Mit Staus ist zu rechnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen/Sindelfingen - Am Wochenende wird es ernst. Zum ersten Mal kommt es im Zuge der A81-Erweiterung zu einer kompletten Sperrung der Autobahn.

Von Freitag um 22 Uhr bis Sonntag ist die Trasse zwischen Sindelfingen und Böblingen nicht befahrbar, weil eine Hälfte der Brücke, die zwischen Böblingen und Dagersheim über die Autobahn führt, abgerissen wird. Der neue Überweg muss zehn Meter länger sein, um die künftige Autobahntrasse zu überwinden. Im nächsten Jahr ist dann die andere Hälfte dran. Gleichzeitig baut die Bahn am Wochenende einige hundert Meter weiter östlich in der Nähe des Hornbach-Baumarktes einen provisorischen Übergang für die Rankbachbrücke ein.

Lesen Sie aus unserem Angebot: A81 Anfang Oktober komplett gesperrt

Ein gewaltiges Doppelprojekt, das genaue Vorplanungen verlangt und rund 36 Stunden in Anspruch nehmen soll. „Wenn alles klappt, sind wir am Sonntagvormittag fertig“, sagt Johannes Kuhn, zuständiger Projektmanager für den A81-Ausbau.

Die Vollsperrung erfolgt in zwei Phasen. Sie umfasst jeweils beide Fahrtrichtungen. Von Freitagabend auf Samstagabend ist vor allem der Bereich Böblingen-Hulb/Flugfeld betroffen. Von Samstagabend auf Sonntagvormittag wird die Sperrung bis zur Ausfahrt Sindelfingen-Ost ausgeweitet und der Verkehr durch die Sindelfinger Innenstadt geleitet.

Die Verkehrsbehinderungen dürften beträchtlich werden – sowohl an den Ausleitungen der Autobahn wie auch auf den Umleitungsstrecken. Denn gerade samstags fließen die Pkw-Ströme vom Süden über die A 81 in Richtung Stuttgart. Zudem wird am Wochenende die Straße zwischen Dagersheim und Böblingen gekappt. Damit ist den umliegenden Gemeinden eine zentrale Zufahrt zur Hulb verwehrt. Generell empfiehlt es sich, am Samstag die Hulb zu meiden, denn der gesamte Autobahnverkehr wird an diesem Tag durch das Industriegebiet geleitet.

Ab dem Samstagabend ist vor allem die Sindelfinger Innenstadt betroffen. Da die Sperrung dann bis Sindelfingen-Ost ausgedehnt wird, leiten die Verantwortlichen den Autobahnverkehr über die B 464 und weiter durch Sindelfingen bis zur Autobahnanschlusstelle in der Viehweide. Auch hier empfiehlt es sich, den Bereich Calwer Straße, Neckarstraße, Mahdentalstraße weiträumig zu umfahren.

Wilde Gerüchte machen die Runde

Die erste Sperrung der A81 am Wochenende hat zu allerlei Gerüchten geführt. Behauptungen, dass im kommenden Jahr die Autobahn über einen längeren Zeitraum gesperrt wird machen die Runde, ebenso ist von einer vierjährigen Vollsperrung die Rede. Johannes Kuhn macht klar, dass an diesen Gerüchten nichts dran ist. Richtig sei, dass die Autobahn in den kommenden Jahren für Brückenbauarbeiten immer wieder gesperrt werden muss. Diese Sperrungen würden jedoch nur punktuell nachts oder an Wochenenden stattfinden.




Unsere Empfehlung für Sie