A81 bei Sindelfingen Schwertransporter streift Bahnbrücke

Von klic 

Ein Schwertransporter hat in der Nacht Freitag auf der A81 bei Sindelfingen mit seiner Ladung eine Bahnbrücke gestreift. Daraufhin musste die Autobahn gesperrt werden.

Die Polizei musste die Autobahn vorübergehend sperren (Symbolbild). Foto: dpa
Die Polizei musste die Autobahn vorübergehend sperren (Symbolbild). Foto: dpa

Sindelfingen - Ein Schwertransporter hat nach Angaben der Polizei in der Nacht auf Freitag auf der Bundesautobahn 81 in Richtung Singen kurz vor der Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen eine Bahnbrücke gestreift.

Während der vorausfahrende Schwertransporter, der ebenfalls mit einer Betonröhre beladen war, problemlos unter der Bahnbrücke hindurch fahren konnte, reichte es seinem nachfolgenden 56-jährigen Kollegen wegen ein paar Zentimetern nicht. Die Betonröhre streifte die Brücke. Betonteile der Ladung und kleinere Bruchstücke, die von der Brücke stammten, verteilten sich daraufhin auf der Fahrbahn. Ein 27-jähriger VW-Fahrer und ein 30-jähriger Audi-Fahrer überrollten die Teile. Dadurch wurden ihre Fahrzeuge beschädigt. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

An der Bahnbrücke entstanden keine schwerwiegenden Schäden

Die Autobahnmeisterei Herrenberg kümmerte sich bis 2.50 Uhr um die Reinigung der Autobahn. Dafür mussten alle Spuren in Fahrtrichtung Singen voll gesperrt werden. Anschließend waren die rechte Fahrbahn und die Anschlussstelle Böblingen/Sindelfingen bis gegen 4.45 Uhr gesperrt. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde hinzugezogen, der jedoch an der Bahnbrücke keine schwerwiegenden Schäden feststellen konnte. Nachdem der Schwertransport abgesenkt worden war, konnte er gemeinsam mit seinem Kollegen die Fahrt fortsetzen. Der gesamte Sachschaden steht noch nicht fest.