Abfallwirtschaft in der Region Bio-Tonne kommt in Göppingen

Von wos 

Das Aufkommen an Rest- und Sperrmüll betrug 2013 im Kreis Göppingen 209 Kilogramm pro Kopf. Gleichzeitig wurden 151 Kilogramm an Wertstoffen gesammelt. Bisher wurde kein Biomüll erfasst. Seit Jahren haben vor allem die Grünen das gefordert. Inzwischen hat der kreiseigene Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) auch wegen entsprechender gesetzlicher Neuregelungen endlich ein Einsehen. So hat der Kreistag den Grundsatzbeschluss zur Einführung einer Biotonne gefasst. Sie soll zum 1. Juli 2015 endlich kommen. Wertstoffe werden im Gelben Sack gesammelt, obwohl sich Göppingens OB Guido Till (CDU) seit Jahren eine Gelbe Tonne wünscht, weil er die Gelben Säcke als Belastung des Straßenbilds empfindet. Papier wird von Vereinen gesammelt oder kann abgegeben werden.

Sonderthemen