Abitur in Stuttgart Die Aufgaben

Von Laura Grundmann 

Thema 1: Interpretation einer Textstelle aus Max Frischs „Homo faber“. Daran schließt sich eine vergleichende Betrachtung von Max Frischs Roman mit Georg Büchners Drama „Dantons Tod“ an (untersucht werden sollten die Selbstbilder von Walter Faber und Georges Danton). 

Thema 2: Eine vergleichende Interpretation zu den Gedichten „Herbstgefühl“ von Georg Britting (1891–1964) und „Der Herbst des Einsamen“ von Georg Trakl (1887–1914).

Thema 3: Interpretation der Erzählung „Auf der Felsenkuppe“ von Christoph Meckel (geb. 1935).

Thema 4: Erstellung eines Essays auf der Grundlage eines vorgelegten Dossiers mit verschiedenen Texten. Die Schülerinnen und Schüler verfassen einen Essay mit dem Titel „Die Macht der Sprache“.

Den Schülern der allgemeinbildenden Gymnasien stand als fünftes Thema zur Auswahl:

Analyse und Erörterung des Textes „Wir Tugendterroristen“ von Bernhard Pörksen (in: „Die Zeit“, 8. 11. 2012). Die Schüler setzen sich mit der Position des Autors zur medialen Verbreitung von Skandalen und der moralischen Empörung darüber im Internet-Zeitalter auseinander.

Schüler der beruflichen Gymnasien sollten stattdessen den Text „Sagen Sie alle Termine ab!“ von Patrick Spät (in: „Die Zeit“, 7. 8. 2015) analysieren und erörtern. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich mit den Argumenten des Autors auseinander und erörtern die Frage, inwieweit Leistung notwendig für ein erfülltes Leben ist.

Berufliche Gymnasien hatten schon früher mit dem schriftlichen Abitur begonnen. Für ihre Schüler, 899 an der Zahl in Stuttgart, endete daher dieser Teil der Prüfungen bereits am Dienstag.

Die mündlichen Prüfungen finden zwischen dem 26. Juni und dem 7. Juli statt. Die Ausgabe der Abiturzeugnisse erfolgt spätestens am Freitag, 7. Juli. (czi)

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie