Adventskalender: 3. Dezember Wie viele Quellen sprudeln?

Das dritte Türchen öffnet sich: Wer die richtige Lösung kennt, sollte schnell eine E-Mail schicken. Foto: dpa/Montage: Jürgen Brand

Das dritte Türchen öffnet sich: Wer die richtige Lösung kennt, sollte schnell eine E-Mail schicken. Foto: dpa/Montage: Jürgen Brand

Im Adventskalender warten jeden Tag Rätsel aus Bad Cannstatt und Gewinne aus dem Stadtbezirk. Jeder kann mitmachen!

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bad Cannstatt
Vor langer Zeit war es einem Nix, einem Wassermann also, am Schwarzen Meer langweilig, weshalb er sich die Donau aufwärts machte, sich durch die Alb arbeitete und schließlich in Cannstatt landete. Dort war’s dem Herrn nach längerer unbeweibter Zeit auch nicht mehr recht, weshalb er sich aus dem Süden eine Nixe holte. Dann hatten es die beiden am Neckar so schön, dass sie den Menschen dort ein Versprechen gaben: Für jedes Kind wollten sie eine Quelle öffnen. So, so will es zumindest eine Sage, sind die Quellen nach Bad Cannstatt gekommen. Ob es wirklich der Nix war oder das Wasser einen anderen Weg in Stuttgarts größten Stadtbezirk gefunden hat: Fakt ist, dass Bad Cannstatt über das zweitgrößte Mineralwasservorkommen in Europa nach Budapest verfügt. Doch wie viele Quellen gibt es eigentlich?

Wer die richtige Antwort kennt, schreibt eine E-Mail an cannstatt@stz.zgs.de. Unter den Einsendern der richtigen Lösung verlosen wir heute sechs Flaschen Wein von den Weingärtnern Bad Cannstatt.

So funktioniert der Adventskalender.




Unsere Empfehlung für Sie