Äffle und Pferdle auf Fußgängerzonen-Schild Fanclub enttäuscht über das Entfernen der Aufkleber

Von Pia Hemme 

Am Mittwoch wurde ein Fußgängerzonen-Schild mit den Kultfiguren Äffle und Pferde am Sindelfinger Wettbachplatz beklebt. Die Sticker wurden jedoch entfernt. Der Fanclub ist enttäuscht.

Das Ordnungsamt musste das Schild leider entfernen. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber
Das Ordnungsamt musste das Schild leider entfernen. Foto: 7aktuell.de/Marc Gruber

Sindelfingen - Die Freude bei den Fans war groß, jedoch nicht von Dauer: Unbekannte hatten in einer Nacht-und-Nebel-Aktion am Sindelfinger Wettbachplatz ein Fußgänger-Zonen-Schild mit den Kultfiguren „Äffle und Pferdle“ beklebt. Am Mittwoch wurden die Aufkleber vom Ordnungsamt wieder entfernt. Der Fanclub zeigt sich enttäuscht.

„Wir haben uns sehr über das Schild gefreut und hatten uns bei der Stadt Sindelfingen für einen Erhalt ausgesprochen“, sagt Klaus Winter vom „Pferdle & Äffle Club“. „Doch das Ordnungsamt teilte uns mit, dass solche veränderten Verkehrszeichen leider nicht so belassen werden können, da sie sonst ihre Wirkung verlieren.“ Günther Biermann vom Ordnungsamt Sindelfingen bestätigt dieses Vorgehen: „Wir sehen das schon mit einem Augenzwinkern, aber die Piktogramme auf den Verkehrszeichen sind nun mal vorgeschrieben.“

Die Ampel kommt zuerst

„Schade“, findet Klaus Winter vom Fanclub, denn Äffle-und-Pferdle-Schilder hätten Sindelfingen „ein Stück weit sympathischer“ gemacht. Doch die Stadt selbst könne da wenig machen, erklärt die Pressestelle, denn sie sei nicht für die Straßenbeschilderung zuständig. Der Fanclub könne stattdessen bei der zuständigen Landespolitik versuchen, eine Genehmigung zu bekommen. Diese wendet sich dann an den Bundesgesetzgeber, welcher das Schild in die Straßenordnung integrieren oder eine Ausnahme genehmigen könne, erklärt die Pressestelle weiter.

Wird sich der Fanclub nun für die Einführung von Äffle-und-Pferdle-Schildern einsetzen? „Eins nach dem anderen“, sagt Winter. Erst einmal sei die Äffle-und-Pferdle-Ampel in Stuttgart dran.