AfD bei Europawahl Bundesweit bestes Ergebnis in Pforzheim erzielt

In Pforzheim strich die AfD besonders viele Stimmen ein. Foto: dpa
In Pforzheim strich die AfD besonders viele Stimmen ein. Foto: dpa

14,5 Prozent - ihr deutschlandweit bestes Ergebnis fährt die eurokritische AfD in Pforzheim ein. Dort wurde die Partei drittstärkste Kraft hinter CDU und SPD.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

14,5 Prozent - ihr deutschlandweit bestes Ergebnis fährt die eurokritische AfD in Pforzheim ein. Dort wurde die Partei drittstärkste Kraft hinter CDU und SPD.

Pforzheim - Die eurokritische Partei Alternative für Deutschland (AfD) hat ihr deutschlandweit bestes Ergebnis bei der Europawahl in Pforzheim erzielt. Die Partei sprang dort bei ihrem ersten Antreten mit 14,5 Prozent auf den dritten Platz hinter CDU und SPD. Profitieren konnte sie offenbar von früheren Wählern der FDP - diese stürzte in Pforzheim von 15,6 auf 4,6 Prozent ab.

So hat Baden-Württemberg abgestimmt

Da die AfD bereits bei der Bundestagswahl im September 2013 in Pforzheim überdurchschnittlich gut abgeschnitten habe, komme das Ergebnis nicht überraschend, sagte Bernd Grimmer vom Kreisverband Pforzheim/Enzkreis. Mit 100 Mitgliedern sei die Partei dort zwar nicht stärker als an anderen Orten, aber dafür besonders aktiv.

Einen Teil des Erfolgs führte Grimmer auf Attacken politischer Gegner zurück. Auch in Pforzheim sei es zu Störungen und Sachbeschädigungen im Wahlkampf gekommen. „Die haben zu einem extremen Motivationsschub beigetragen.“

Unsere Empfehlung für Sie