Spender und Projekte gesucht in Böblingen 100 000 Euro gegen die Corona-Folgen

Das Logo der Aktion, die das ganze Jahr über dauern soll. Foto: Bürgerstiftung Böblingen
Das Logo der Aktion, die das ganze Jahr über dauern soll. Foto: Bürgerstiftung Böblingen

Stadt und Böblinger Bürgerstiftung starten die Aktion „Zusammenhalten – Zusammenhelfen“. 100 000 Euro sollen an Initiativen, Hilfs- und Vereinsprojekte verteilt werden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Stadtverwaltung und Bürgerstiftung möchten die Coronafolgen in Böblingen mindern. Mit einer gemeinsamen Spendenaktion sollen Projekte gefördert werden, die die Auswirkungen der Pandemie im sozialen Bereich ein Stück weit auffangen. „Zusammenhalten – Zusammenhelfen“ ist das Motto der Kampagne. Bis zu 100 000 Euro hoffen die Initiatoren auf diese Weise zu sammeln – über Stiftungsmittel, einen städtischen Zuschuss und möglichst viele Spenden von Privatleuten.

Denn Zeiten des städtischen Füllhorns, das über den Bürgern ausgeschüttet wird und so manches Problem lösen kann, sind vorbei. Auch eine wohlhabende Stadt wie Böblingen muss sparen. Darauf wies Oberbürgermeister Stefan Belz bei der Präsentation der Hilfsaktion einmal mehr eindringlich hin. Belz sprach von einer „nie dagewesenen Situation“, die zu einem strikten Sparkurs in den kommenden Jahren führen wird. Auch im sozialen Bereich.

Im sozialen Bereich sind die Folgen der Pandemie besonders schlimm

Das tue besonders weh, räumte Belz ein. Daher hat die Verwaltung darüber nachgedacht, wie man im Spannungsfeld von Sparkurs und Krisenbewältigung dennoch helfen könne. „Wie schaffen wir einen Puffer im sozialen Bereich“, lautete die Leitfrage.

Rasch landeten die Leute vom Rathaus bei der Bürgerstiftung, zu deren Auftrag es gehört, Dinge in der Stadt zu unterstützen, die nicht in den Genuss öffentlicher Förderung kommen. Die Idee war schnell geboren: ein Spendenprojekt, das sich aus verschiedenen Quellen speist. Mit den Geldern sollen Initiativen gefördert werden, die Menschen unterstützen, die an den Corona-Folgen leiden, oder dort unter die Arme greifen, wo die Pandemie gewachsene Strukturen bedroht oder bereits zerstört hat.

„Wir haben nicht lange gezögert“, erzählt Michael Fritz, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. Es habe habe große Zustimmung gegeben, die städtische Initiative zu unterstützen. 10 000 Euro hat der Stiftungsrat hierfür spontan zur Verfügung gestellt. Und diese Summe soll nun schnell wachsen – durch Spenden von Unternehmen, Institutionen und möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern. Denn der Gemeinderat hat beschlossen, den Betrag am Ende zu verdoppeln – bis zu einer Obergrenze von 50 000 Euro. Heißt: Im Optimalfall stehen für „Zusammenhalten – Zusammenhelfen“ 100 000 Euro zur Verfügung.

Kinder und Jugendliche, aber auch Kunst und Kultur sollen profitieren

Die sollen Initiativen zugute kommen, die unter dem großen Motto „Pandemiebewältigung“ stehen. Saskia Brockmann, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung, weist darauf hin, dass das ganze Spektrum der Böblinger Gesellschaft in den Genuss der Spendenmittel kommen soll: Vereine, die die Kinder- und Jugendförderung wieder in Gang bringen möchten, sind genauso angesprochen, wie Ausstellungsmacher oder Veranstalterinnen im Kulturbereich. Bildungsprojekte, die durch Corona verursachte Schieflagen wieder gerade rücken, können sich ebenso bewerben, wie Sozialinitiativen, die beispielsweise angespannte Familiensituationen verbessern wollen, sich um Alleinstehende oder durch Corona isolierte Menschen kümmern.

Grenzen oder Vorgaben möchten die Initiatoren keine setzen. „Wir wollen Vereine, Initiativen, Nachbarschaftshelfer und lose Gruppierungen ermutigen, ihre Projektideen einzureichen“, sagt Saskia Brockmann – niederschwellig, einfach und ohne bürokratische Hürden.

Nun liegt es an den Bürgern, dass die Aktion erfolgreich wird. „Gebt uns Geld“ und „Bewerbt euch“, lautet der Appell, den Michael Fritz an die Böblingerinnen und Böblinger richtet.

Wie bewerbe ich mich? Wie spende ich?

Spendenprojekt
Gefördert werden 30 bis 50 Prozent der jeweiligen Projektkosten. Über die Anträge wird im Juli und November entschieden.

Bewerbung Antrag auf www.buergerstiftung-bb.de herunterladen, ausfüllen und an info@buergerstiftung-bb.de schicken mit Kostenschätzung und Projektbeschreibung.

Spenden Konto: Bürgerstiftung Böblingen, Kreissparkasse Böblingen, IBAN: DE73 6035 0130 0000 5010 04.

Infos Die Bürgerstiftung informiert über die Aktion auf Instagram (buergerstiftungbb) und Facebook (Bürgerstiftung Böblingen). Weitere Infos unter info@buergerstiftung-bb.de oder (0 70 31) 6 69-12 03.




Unsere Empfehlung für Sie