Aktion in Ludwigsburg Bepflanzte Fahrräder verschönern die Innenstadt

Bürgermeister Michael Ilk sowie die Vorsitzenden der Obst- und Gartenbauvereine haben  die Körbe und Satteltaschen von bunt lackierten Fahrrädern bepflanzt.  Foto: Stadt Ludwigsburg/Benjamin Stollenberg Foto:  
Bürgermeister Michael Ilk sowie die Vorsitzenden der Obst- und Gartenbauvereine haben die Körbe und Satteltaschen von bunt lackierten Fahrrädern bepflanzt. Foto: Stadt Ludwigsburg/Benjamin Stollenberg

In den Satteltaschen und Körben bunt bemalter Fahrräder sprießen bunte Blumen. Die farbenfrohen Hingucker sollen die Ludwigsburger Innenstadt verschönern.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg - Um dem Frühling in diesem Jahr auf die Sprünge zu helfen und die Innenstadt zu verschönern, wollen die Ludwigsburger Obst- und Gartenbauvereine etwas nachhelfen. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Ilk bepflanzten die Vorsitzenden der Vereine Fahrradkörbe und Satteltaschen von Rädern. Die waren zuvor durch die Technischen Dienste Ludwigsburg farbenfroh lackiert worden.

Auftakt zu Blumenschmuckwettbewerben

Die Aktion bildet den Auftakt zu den durch die Obst- und Gartenbauvereine organisierten Blumenschmuckwettbewerbe. Die bepflanzten Fahrräder werden außerdem an verschiedenen Stellen in Ludwigsburg verteilt, um die Innenstadt attraktiver zu machen – und damit auch Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleister zu unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Die Blumenschmuckwettbewerbe finden in jedem Stadtteil statt. Bewertet werden die schönsten Garten- und Balkonbepflanzungen ebenso wie ökologische Gestaltungen in den Gärten. Die Hoffnung ist groß, dass im Herbst trotz Pandemie die Gewinner in den Stadtteilen bei öffentlichen Veranstaltungen der Vereine prämiert werden können.

Mehr Lebensqualität – Corona zum Trotz

Dem Blumenschmuckwettbewerb komme in diesem Jahr eine ganz besondere Bedeutung zu, heißt es in der Mitteilung weiter. „Und zwar durch die Corona-bedingt starken Einschränkungen im gesellschaftlichen Leben, die bisher fast nicht vorhandenen Urlaubsmöglichkeiten sowie die Konzentration auf das eigene Umfeld und die Lebensqualität im eigenen Stadtteil.“

Darüber hinaus engagieren sich die Obst- und Gartenbauvereine, wie bereits im vergangenen Jahr, bei der Bepflanzung der Sommerflorbeete in den einzelnen Stadtteilen, um auch damit für Farbe, Blütenpracht und Lebensqualität in den Stadtteilen zu sorgen. „Durch das tolle Engagement der Vereinsmitglieder bleibt die Stadt auch in finanziell schwierigen Zeiten farbenfroh und bunt“, freut sich Bürgermeister Michael Ilk.




Unsere Empfehlung für Sie