Aktiver Urlaub im Unterallgäu Bad Wörishofen – Sport und Spaß bei Pfarrer Kneipp

Von Simone Kranz 

Die Kurstadt im sonnenverwöhnten Unterallgäu bietet nicht nur Naturheilkunde, sondern auch reichlich Gelegenheiten zu sportlicher Betätigung und zu gepflegtem Feiern.

Das herrliche Panorama der Allgäuer Voralpenlandschaft mit sanften Hügeln Foto: Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen

Hier lebte und wirkte er, der Pfarrer mit dem besonderen Bezug zum Wasser: Bad Wörishofen profitiert bis heute von seinem weltbekannten Bürger, ist – natürlich – Kneipp-Kurort und bietet seinen Kur- und Gesundheitsgästen die ganze Bandbreite an naturheilkundlichen Therapien.

Doch das sympathische 16.000 Einwohner-Städtchen mit seiner herrlich grünen Lage hat noch mehr zu bieten – insbesondere für Aktivurlauber und Freunde außergewöhnlicher Veranstaltungen.

Radeln, Wandern, Golfen in berauschender Natur

Für Radel-Fans stellt Bad Wörishofen in seinem Umland ein 250 Kilometer messendes Wegenetz durch eine flache bis leicht hügelige und animierende Landschaft zu Verfügung. Beste Bedingungen für Familien-Touren und natürlich auch für E-Biker.

Mit der „Wandertrilogie“ hat das Allgäu einen Magneten geschaffen. Ein insgesamt fast 900 Kilometer langer, attraktiver Wanderweg verbindet die drei Allgäu-typischen Landschaftsarten – die sanfte Hügellandschaft, das Gebirge und die von Gewässern geprägten Voralpen –, deren Geschichte unterwegs erzählt wird. Auch Bad Wörishofen ist mit einer Ortsrunde integriert. Darüber hinaus gibt es viele schöne Routen, die im Ort starten und auf den so genannten Glückswegen durchs Unterallgäu führen.

Golfer werden an dem parkähnlich angelegten Wörishofener 18 Loch-Golfplatz mit seinem alten Baumbestand ihre Freude haben. Der Ausblick auf die nahen Alpen ist einzigartig.

Hier versteht man das Leben zu feiern!

Bad Wörishofen ist bekannt für seine zahlreichen schönen und oft auch ausgefallenen Veranstaltungen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Bad Wörishofen