In Baden-Württemberg scheint in den kommenden Tagen anfangs noch vielerorts die Sonne, doch dann setzen sich vermehrt Schauer und Gewitter durch. Der DWD rechnet teils mit heftigem Starkregen.

Wochenend-Magazin: Markus Brauer (mb)

Das Wetter hält in den kommenden Tagen einen Mix aus zunächst Sonne und dann vermehrt Schauern für Baden-Württemberg bereit.

 

Wetter am Donnerstag

Nach Angaben des Deutschen Wetterdiensts (DWD) in Offenbach soll es am Donnerstag (11. Juli) am Vormittag schauerartigen Regen geben, örtlich mit Gewittern.

Im Tagesverlauf scheint teils die Sonne, teils wird es bewölkt. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte von 24 bis 30 Grad. Es wird ein meist schwacher Wind erwartet, bei Gewittern könne es auch stürmisch werden.

Wetter am Freitag

In der Nacht zum Freitag (12. Juli) erwarten die Meteorologen bei anfangs geringer Bewölkung zunächst einzelne, ab der zweiten Nachthälfte von Südwesten häufiger durchziehende Schauer und Gewitter.

Dabei seien lokal Starkregen um die 20 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörniger Hagel und stürmische Böen um die 70 Kilometer pro Stunde möglich. Punktuell könne es laut DWD auch Gewitter mit Starkregen bis zu 35 Liter pro Quadratmeter geben.

Im Laufe des Freitags steigt dann das Unwetterpotenzial: Es werden weiterhin viele Schauer erwartet, mancherorts auch schwere Gewitter. Insbesondere am Freitagnachmittag könne es Starkregen mit bis zu 40 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, Sturmböen mit etwa 80 Kilometer pro Stunde und Hagel um die zwei Zentimeter Durchmesser geben.

Im Hochschwarzwald soll es bis zu 20 Grad werden, sonst liegen die Höchstwerte zwischen 23 und 26 Grad.

Wetter am Samstag

Am Samstag (13. Juli) herrscht eine Mischung aus Sonne und vielen Wolken vor, vereinzelt gibt es Schauer. Die Höchstwerte liegen zwischen 17 Grad im höheren Bergland und 23 Grad am Rhein, Neckar und an der Tauber. Der Wind ist schwach bis mäßig aus West mit frischen bis starken Böen.

Wetter am Sonntag

In der Nacht zum Sonntag (14. Juli) ist es gering bewölkt und meist trocken. Die Tiefstwerte liegen bei von 14 bis 7 Grad.

Am Sonntag selbst wird abgesehen von harmlosen Quellwolken viel Sonnenschein und niederschlagsfrei geben. Die Temperaturen liegen zwischen 22 Grad im Bergland und bis zu 27 Grad an Oberrhein, unterem Neckar und Tauber. Der Wind ist schwach und weht d aus unterschiedlichen Richtungen mit teils starken Böen.

In der Nacht zum Montag (15. Juli) ist es wolkig und trocken. Die Temperaturen gehen auf 15 bis 10 Grad zurück.