Neben Gneveckow und Konzelmann war zum zweiten Wahlgang auch der Einzelhändler Reiner Stegmüller (parteilos) angetreten, der im ersten Wahlgang 10,3 Prozent erhielt. Am Sonntag gaben ihm nur noch 1,2 Prozent der Wähler ihre Stimme. Die Wahlbeteiligung lag bei 43,7 Prozent (erster Wahlgang: 31,7 Prozent). Wahlberechtigt waren 35 090 Menschen.