Aldi senkt in der Woche vor Weihnachten die Preise für Kaffee deutlich. Weitere Handelsketten wollen dem Beispiel folgen. Welche das sind.

In der Woche vor Weihnachten senkt Aldi die Preise für Kaffee deutlich. Edeka, Rewe, Penny und Netto kündigten an, dem Beispiel zu folgen.

 

Die Discounter Aldi Nord und Aldi Süd teilten mit, die Preise der Eigenmarken Barissimo und Moreno ab diesem Montag dauerhaft zu reduzieren. Das gilt für gemahlenen Kaffee, ganze Bohnen, Kaffeepads und löslichen Kaffee, für Bio und normale Sorten. Die 500-Gramm-Packung Mahlkaffee wird damit 50 Cent günstiger, das 1-Kilo-Paket Bohnen kostet künftig 70 Cent weniger.

Kaffee gilt als Eckpreisartikel

Die Handelsketten Edeka, Rewe, Penny und Netto kündigten an, die Preise der Eigenmarken in einem ähnlichen Umfang zu senken. Dies solle „zeitnah“ geschehen, erklärte ein Rewe-Sprecher. Lidl und Kaufland wollten sich zu geplanten Preisreduzierungen nicht äußern.

Kaffee gilt - ähnlich wie Brot, Butter und Milch - als Eckpreisartikel, an dem sich Kunden bei der Preiswahrnehmung orientieren.