Alexander von Uslar LBBW bekommt HRE-Finanzvorstand

Von SIR/dpa 

Die LBBW holt sich einen neuen Finanzvorstand: Alexander von Uslar kommt vom Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate. Ingo Mandt, der momentan den Posten besetzt, kümmert sich künftig ums Kapitalmarktgeschäft.

Alexander von Uslar kommt zur LBBW. Foto: dpa
Alexander von Uslar kommt zur LBBW. Foto: dpa

Die LBBW holt sich einen neuen Finanzvorstand: Alexander von Uslar kommt vom Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate. Ingo Mandt, der momentan den Posten besetzt, kümmert sich künftig ums Kapitalmarktgeschäft.

Stuttgart - Deutschlands größte Landesbank LBBW bekommt einen neuen Finanzvorstand. Alexander Freiherr von Uslar soll den Posten spätestens zum 1. Oktober 2014 besetzen, wie die Landesbank Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Der aktuelle Finanzvorstand Ingo Mandt soll sich dann um das Kapitalmarktgeschäft kümmern. Derzeit besetzt LBBW-Vorstand Hans-Jörg Vetter das zu besetzende Ressort noch interimsweise. Der 47 Jahre alte von Uslar ist derzeit Vorstandsmitglied bei der Deutschen Pfandbriefbank und der Hypo Real Estate.

Der Zeitpunkt für den Wechsel ist für den mit Steuergeldern geretteten Immobilienfinanzierer ungünstig, da die HRE im kommenden Jahr die geforderte Privatisierung auf den Weg bringen muss. Vor fünf Jahren war das Unternehmen mit Milliardenhilfen gerettet und später verstaatlicht worden. Auf Druck der EU-Kommission muss der Bund die Bank aber bis zum Jahr 2015 wieder los werden. Auf welchem Weg die Privatisierung erfolgen soll, ist noch unklar.