Ein Ausflug in die Berge endet für einen Wanderer aus Deutschland tödlich. Auch seine verzweifelte Enkelin kann dem Mann nicht mehr helfen.

Schladming - Vor den Augen seiner Enkelin ist ein 85-jähriger Wanderer aus Hamburg in Österreich tödlich verunglückt. Die beiden stiegen laut Polizei von der Steirischen Kalkspitze ab, als der Senior auf dem hochalpinen Steig plötzlich den Halt verlor und knapp 50 Meter tief in eine felsdurchsetzte Rinne stürzte. 

 

Die Enkelin setzte sofort einen Notruf ab und versuchte, zu ihrem verunglückten Großvater abzusteigen. Der Mann wurde schließlich mithilfe eines Rettungshubschraubers tot geborgen. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauerten an, hieß es. Beide Wanderer waren den Angaben zufolge gut ausgerüstet.