Kein Klopapier mehr? Alternativen zu Toilettenpapier im Überblick

Von Katrin Klingschat  

Sie haben kein Toilettenpapier mehr? Ganz gleich, ob Ihnen wegen der aktuellen Corona-Krise das Klopapier ausgegangen ist oder ob Sie einfach nur Müll vermeiden wollen – wir stellen Ihnen 7 Alternativen zu Toilettenpapier vor.

Welche Alternativen zum Toilettenpapier gibt es, wenn Sie kein Klopapier mehr haben? Foto: YiiPoon/Shutterstock
Welche Alternativen zum Toilettenpapier gibt es, wenn Sie kein Klopapier mehr haben? Foto: YiiPoon/Shutterstock

Nicht nur in Krisenzeiten ist Toilettenpapier in Deutschland beliebt. Laut dem Statistik-Institut Statista verbraucht jeder Deutsche pro Jahr etwa 134 Rollen Klopapier. Das entspricht etwa 12,1 Kilogramm. Nur die USA liegen noch davor. In anderen europäischen Ländern wie Fankreich und Italien ist der Verbrauch mit 6,4 bzw. 6,3 Rollen pro Kopf und Jahr deutlich niedriger. Ein Grund dafür könnte sein, dass in diesen Ländern Alternativen zu Toilettenpapier gängiger sind als bei uns, beispielsweise Bidets in Hotels und Privathäusern.

Generell ist es auch abseits von Krisenzeiten nicht verkehrt, zu überlegen, ob und wie man Toilettenpapier sparen kann. Denn Toilettenpapier

  • kann Hautreizungen hervorrufen,
  • besteht aus Papier, für das täglich 270.000 Bäume gefällt werden,
  • verursacht Müll, und
  • macht häufig nicht gründlich sauber.

Vielleicht ist eine dieser Klopapier-Alternativen für Sie aktuell oder in der Zukunft interessant?

1. Wasser statt Toilettenpapier: Das Bidet

Beim Bidet handelt sich um eine Art niedriges Waschbecken zur Reinigung nach dem Toilettengang. Sie setzen sich ganz einfach auf die „Mini-Wanne“ und reinigen Ihren Po oder Intimbereich entweder mithilfe eines Wasserstrahls, oder indem Wasser in das Becken eingelassen wird. Dafür nehmen Sie eine Hand oder einen Waschlappen zur Hilfe. Nach der Reinigung trocknen Sie sich mit einem Handtuch ab.

Selbstverständlich lässt sich ein Bidet nicht spontan einbauen. Wer aber langfristig darüber nachdenkt, Alternativen zu Toilettenpapier zu verwenden, der sollte den Einbau eines Bidets in Erwägung ziehen.

Ein Bidet kann langfristig eine Alternative zu Klopapier darstellen. Quelle: photopixel/Shutterstock

2. Die Po-Dusche als Alternative zum Toilettenpapier

Eine Po-Dusche ist eine Art mobiles Bidet. Vor dem Toilettengang wird der Wasserbehälter mit Wasser gefüllt. Nach dem Toilettengang wird die Po-Dusche in Position gebracht, ähnlich wie beim Bewegungsablauf mit Klopapier. Durch Druck auf den Wasserbehälter kann der Wasserstrahl reguliert werden. Der Vorteil: Sie benötigen keine Batterien und keinen Strom. Auch unterwegs können Sie das tragbare Bidet nutzen, beispielsweise auf Festivals oder beim Camping. Po-Duschen gibt es online oder in der Drogerie.

3. Waschlappen statt Toilettenpapier

Das erste Klopapier gab es in Deutschland erst im Jahr 1928. Davor war es vollkommen üblich, sich mit einem Waschlappen zu reinigen. Das funktioniert natürlich auch heute noch. Greifen sie dafür zu einem feuchten Waschlappen oder Waschhandschuh und reinigen Sie Ihren Po so, wie Sie es mit Toilettenpapier auch tun würden. Achten Sie darauf, kochfeste Waschlappen zu verwenden, denn nach der Benutzung wandert der Waschlappen in die Kochwäsche (90°C).

4. Kein Klopapier mehr? Duschen als Alternative

Wasser ist eindeutig die beste Alternative zum Klopapier. Wer nun aber kein Bidet zuhause hat und nicht extra in eine Po-Dusche investieren will, der kann ganz einfach die heimische Dusche oder Badewanne nutzen. Nach dem Geschäft kurz abbrausen und mit einem Handtuch oder Waschlappen abtrocknen – fertig.

5. Feuchte Tücher, Taschentücher und Küchenrolle – eine Alternative zu Klopapier?

Selbstverständlich können Sie Taschentücher, Küchenrolle oder feuchte Tücher als Ersatz für Toilettenpapier nutzen. Allerdings sollten Sie diese Produkte nicht in der Toilette entsorgen, da sie sich nicht so schnell im Wasser auflösen und deswegen für Verstopfungen sorgen können. Wenn Sie diese Alternativen zum Klopapier nutzen, entsorgen Sie die benutzten Tücher im Mülleimer.

6. Die Hygiene-Dusche als Klopapier-Alternative

Außerhalb von Deutschland nicht unüblich: Hygiene-Duschen statt oder zusätzlich zum Toilettenpapier. Quelle: Fcikle/Shutterstock

In Asien oder Nordafrika sieht man sie häufiger: Die Hygiene-Duschen in Form eines Schlauchs neben der Toilette. Wie bei Bidet & Co wird hier auch einfach Wasser zur Reinigung genutzt. Der Vorteil: Sie müssen die Toilette nicht verlassen. Die Hygiene-Dusche ist zwar auch keine schnelle Alternative zu Toilettenpapier, aber eine langfristige Möglichkeit, um Klopapier zu sparen. Der Einbau ist deutlich unkomplizierter und platzsparender als ein Bidet.

7. Toilettenpapier sparen mit einem Dusch-WC

Ein Dusch-WC kombiniert Toilette mit Bidet, das heißt nach dem Toilettengang erfolgt die Reinigung ganz automatisch mit Gesäß- und Intimduschen. Moderne Keramiken verfügen sogar über einen Fön für die anschließende Trocknung. Für Deutsche ist die Benutzung eines Dusch-WCs sicher erst einmal gewöhnungsbedürftig, langfristig sparen Sie aber viel Toilettenpapier und schonen gleichzeitig die Umwelt und Ihre Haut.

Moderne Dusch-WCs bieten jede Menge Funktionen und damit eine hochwertige Alternative zu Toilettenpapier. Quelle: Milkovasa/Shutterstock

Unsere Empfehlung für Sie