Am frühen Donnerstagmorgen fällt ein betrunkener Mann am Bahnhof Nebringen durch Hilferufe auf. Die Polizei nimmt den Mann in Gewahrsam und behält ihn dort über Nacht.

Gäufelden-Nebringen - Eine Anwohnerin ist aufgrund von Hilferufen in der Nacht auf einen hilflosen Mann aufmerksam geworden. Wie die Polizei berichtet, rief der Mann am Bahnhof in Nebringen am frühen Donnerstagmorgen gegen 3.50 Uhr um Hilfe. Die Frau konnte beobachten, wie der Mann in der Bahnhofsunterführung stand. Die alarmierten Polizeibeamten aus Herrenberg trafen einen orientierungslosen, stark betrunkenen 61 Jahre alten Mann an. Da dieser nicht mehr nach Hause kehren konnte, verbrachte er den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers.

3 Kommentare anzeigen