Am Esslinger Bahnhof Tätliche Auseinandersetzung wegen Maskenpflicht

In Esslingen kam es  zu Handgreiflichkeiten, nachdem Mitarbeiter eines Imbiss auf die Maskenpflicht hingewiesen hatten. (Symbolfoto) Foto: imago/photothek/Liesa Johannssen/photothek.net
In Esslingen kam es zu Handgreiflichkeiten, nachdem Mitarbeiter eines Imbiss auf die Maskenpflicht hingewiesen hatten. (Symbolfoto) Foto: imago/photothek/Liesa Johannssen/photothek.net

Nachdem Mitarbeiter eines Schnellrestaurants am Esslinger ZOB drei Gäste wegen der nicht eingehaltenen Maskenpflicht des Ladens verwiesen hatten, wurden zwei Mitarbeiter von den Männern angegriffen und leicht verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Esslingen - Am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Esslingen kam es am Mittwochabend zu einem Streit, der in Handgreiflichkeiten mündete.

Offenbar war der Grund für die Auseinandersetzung, dass die Maskenpflicht im dortigen Schnellrestaurant nicht eingehalten wurde. Ein Mann hatte den Laden mit zwei Begleitern betreten und wurde, wie die Polizei berichtet, von Mitarbeitern des Ladens verwiesen, nachdem er der geltenden Maskenpflicht nicht nachgekommen war. Dabei soll es zunächst zu verbalen Streitigkeiten gekommen sein, im freien wurden die beiden Angestellten dann auch körperlich von dem Trio angegangen und dabei leicht verletzt. eine ärztliche Versorgung war wohl jedoch nicht nötig. Die drei Tatverdächtigen flüchteten.

Das Polizeirevier Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen, die direkt nach dem Vorfall eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.




Unsere Empfehlung für Sie