Am Steuer eingeschlafen 67-Jähriger schleudert auf A8 über vier Fahrspuren

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. Foto: dpa/Patrick Seeger
Der Sachschaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro. Foto: dpa/Patrick Seeger

Weil er für eine Sekunden am Steuer eingeschlafen ist, kam ein 67-Jähriger am Donnerstag auf der A8 von der Fahrbahn ab. Er muss nun mit einer Anzeige rechnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen -

Weil er für ein paar Sekunden am Steuer eingeschlafen ist, ist ein 67-jähriger Autofahrer mit seinem Ford am Donnerstag gegen 17.50 Uhr auf der A8 zwischen der Anschlussstelle Leonberg-Ost (Kreis Böblingen) und dem Kreuz Stuttgart von der linken der vier Fahrspuren abgekommen und in die Leitplanken gefahren.

Er schleuderte laut Polizeibericht über alle Fahrspuren nach rechts und blieb dort an der Leitplanke stehen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Der 67-Jährige muss nun mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen.




Unsere Empfehlung für Sie