Zwei Männer geraten am Freitagmorgen am Stuttgarter Hauptbahnhof in Streit, der schnell eskaliert. So soll einer der beiden seinen Kontrahenten auch körperlich angegriffen haben, bevor er ein Messer zückte.

Ein 22 Jahre alter Mann soll am Freitagmorgen einen 32-Jährigen im Stuttgarter Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte während eines Streits zunächst verbal und dann auch körperlich attackiert haben. Außerdem habe der 22-Jährige den Älteren mit einem Messer bedroht, bevor er zur Flucht ansetzte. Der Verdächtige soll stark betrunken gewesen sein.

Wie die Polizei berichtet, gerieten die beiden Männer gegen 6.50 Uhr im Warteraum des Stuttgarter Hauptbahnhofs nahe des Bahnsteigs 1 aneinander. Während des Streits sei der 22-Jährige zunehmend aggressiv geworden und habe den 32-Jährigen mehrfach verbal bedroht. Zudem soll der Beschuldigte den Geschädigten wohl auch körperlich attackiert und schließlich ein Messer aus seiner Jackentasche gezogen haben, mit dem er den 32-Jährigen jedoch nicht verletzte. Anschließend soll der mit knapp 2,5 Promille betrunkene Beschuldigte das Messer in eine Ecke des Warteraumes geworfen haben und geflüchtet sein.

Alarmierte Beamte der Bundespolizei konnten den 22-Jährigen im Rahmen einer Fahndung kurze Zeit später antreffen und vorläufig festnehmen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen des Verdachts der Bedrohung und der versuchten gefährlichen Körperverletzung.