Amtsgericht in München Körperverletzungsprozess gegen Jérôme Boateng begonnen

Jérôme Boateng mit seinem Verteidiger vor dem Prozessbeginn in München. Foto: dpa/Peter Kneffel
Jérôme Boateng mit seinem Verteidiger vor dem Prozessbeginn in München. Foto: dpa/Peter Kneffel

Jérôme Boateng muss sich ab dem heutigen Donnerstag vor dem Amtsgericht München verantworten. Ihm wird vorgeworfen, seine Ex-Freundin attackiert zu haben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

München -

Vor dem Münchner Amtsgericht hat am Donnerstag ein Körperverletzungsprozess gegen Fußballweltmeister Jérôme Boateng begonnen. Boateng muss sich dort wegen des Vorwurfs verantworten, seine mittlerweile von ihm getrennte langjährige Lebensgefährtin attackiert und verletzt zu haben. Boateng bestreitet den Vorwurf.

Boateng mittlerweile in Lyon aktiv

Das Amtsgericht setzte für das Verfahren einen Verhandlungstag an, womöglich könnte noch am Donnerstag ein Urteil verkündet werden. Geplant für den Verhandlungstag war die Beweisaufnahme auch mit der Vernehmung von Zeugen.

Boateng spielte lange beim FC Bayern München. Mittlerweile wechselte der Verteidiger nach Frankreich zu Olympique Lyon. Für den Prozess reiste er nach München.




Unsere Empfehlung für Sie