Seit Monaten gibt es kaum Neuigkeiten über die an Krebs erkrankte Princess of Wales. Doch nun soll der britische Thronfolger etwas verraten haben.

Der britische Thronfolger Prinz William (41) soll sich laut britischen Medienberichten bei einer Gedenkveranstaltung für den D-Day über den Gesundheitszustand seiner Frau Kate (42) geäußert haben. Auf die Frage, ob es der an Krebs erkrankten Princess of Wales schon besser gehe, antwortete William demnach mit einem klaren „yes“, wie unter anderem die Nachrichtenagentur PA meldete. Die Äußerung stammt von einem Video, das William im Gespräch mit einem älteren Mann in einem Rollstuhl zeigt. 

 

William hatte am Mittwoch mit seinem Vater König Charles (75) und Königin Camilla (76) bei einer Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie teilgenommen. Kate wäre am liebsten auch bei dem Event in der Hafenstadt Portsmouth dabei gewesen, fügte William hinzu.

Catherine, wie sie eigentlich heißt, hatte Ende März in einer sehr persönlichen Videobotschaft der Öffentlichkeit mitgeteilt, dass bei ihr nach einer größeren Bauch-OP im Januar Krebs festgestellt worden sei. Sie unterzieht sich seitdem einer vorbeugenden Chemotherapie. In der Öffentlichkeit war sie schon seit Monaten nicht mehr zu sehen.